Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Malaria: Molekulare Marker für Chloroquin-Resistenz bei P. falciparum gefunden

Die Mechanismen einer Chloroquin-Resistenz bei Plasmodium falciparum sind noch nicht vollständig aufgeklärt. Man konnte bisher Assoziationen mit Punktmutationen in Pfcrt und Pfmdr1 ausmachen, diese Gene enkodieren hauptsächlich für die digestiven Vakuolen-Transmembranproteine Pfcrt und Pgh1. Eine Studie analysierte jetzt den Zusammenhang von einer Pfcrt-K76T- und Pfmdr1-N86Y-Mutation mit einer Chloroquin-Resistenz bei Nordost-indischen P. falciparum-Proben.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Malaria: Molekulare Marker für Chloroquin-Resistenz bei P. falciparum gefunden"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.