Freitag, 3. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Management der Anämie durch Reduktion der Ribavirin-Dosis ohne Wirksamkeitsverlust möglich

Bei Patienten mit einer chronischen Hepatitis C vom Genotyp 1, die unter der Tripletherapie aus Peginterferon alfa, Ribavirin und dem Proteaseinhibitor Boceprevir (VICTRELIS®) eine Anämie entwickelten, ließ sich diese durch Senkung der Ribavirin-Dosis ebenso wirksam behandeln wie durch die Gabe von Erythropoietin, ohne den Therapieerfolg zu gefährden. Das zeigten die Ergebnisse einer Phase-III-Studie, die kürzlich auf der Jahrestagung der European Association for the Study of Liver (EASL) vorgestellt wurden. Nach Auffassung der Studienautoren sollte die Reduktion der Ribavirin-Dosis das Mittel der Wahl beim Auftreten einer Anämie unter der Tripletherapie sein.
Anzeige:
E-Health NL
 
Anzeige:
Talcid
Talcid

Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Management der Anämie durch Reduktion der Ribavirin-Dosis ohne Wirksamkeitsverlust möglich"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.