Montag, 8. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Mechanische Reize, genetische Faktoren und bestimmte Proteine für Neubildung von Gefäßen entscheidend

Wissenschaftler der Universität Potsdam und des Exzellenzclusters REBIRTH (Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie) an der Medizinischen Hochschule Hannover haben neue Erkenntnisse darüber gewonnen, wie Blutgefäße entstehen und geformt werden. Die Gruppe um den Entwicklungsbiologen Prof. Dr. Salim Seyfried untersuchte dabei das Wechselspiel zwischen biophysikalischen und molekularen Einflüssen. Mechanische Reize, genetische Faktoren und die Regulation bestimmter Proteine sind für die Neubildung von Gefäßen und für ihre Funktion entscheidend. Die Wissenschaftler konnten nun zeigen, über welchen Mechanismus die beteiligten Moleküle miteinander agieren. Ihre Ergebnisse publizierten die Forscher im renommierten Fachmagazin Developmental Cell.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mechanische Reize, genetische Faktoren und bestimmte Proteine für Neubildung von Gefäßen entscheidend"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.