Montag, 6. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Methylphenidat bei erwachsenen ADHS-Patienten

Eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) kann auch im Erwachsenenalter erhebliche medizinische und psychosoziale Folgen haben. Neue Daten zeigen, dass auch die Sterblichkeit von Patienten mit einer ADHS, insbesondere durch Unfälle, erhöht ist (1). Eine Therapie mit retardiertem Methylphenidat (Medikinet® adult) verringert nicht nur effektiv die Kernsymptome der Erkrankung, sondern verbessert auch mit der ADHS einhergehende psychosoziale Funktionsbeeinträchtigungen, die gerade bei Erwachsenen oft im Vordergrund stehen.

Anzeige:
E-Health NL
 
Anzeige:
Vyndaqel
Vyndaqel
 

Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Methylphenidat bei erwachsenen ADHS-Patienten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.