Sonntag, 27. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Milchschorf physikalisch lösen: Studie bestätigt Therapieerfolg mit LOYON

Milchschorf ist eine Hautveränderung bei Säuglingen und Kleinkindern, die sich meist zwischen dem zweiten und neunten Lebensmonat entwickelt. Hauptmerkmal sind gelbliche Krusten und Schuppen auf der Kopfhaut, die häufig jucken. Bei der Entfernung der Schuppen sollten blutige Abrisspunkte vermieden werden - denn sie sind die Eintrittspforte für Krankheitserreger und können Entzündungen auslösen. Dieses Risiko vermeidet die physikalische Keratolyse mit LOYON® - einer Kombination aus Dicaprylyl Carbonat und Dimeticonen. Die hohe Wirksamkeit und sehr gute Verträglichkeit dieses Präparates bei Milchschorf dokumentierte jetzt eine aktuelle Studie: Nach nur drei Anwendungen besserten sich bei 80% der behandelten Säuglinge und Kleinkinder die Milchschorf-Symptome (1). Dieses Fazit zogen die Experten auf dem Mittagsseminar "Neue Perspektiven für die Keratolyse" anlässlich der 24. Fortbildungswoche für Praktische Dermatologie und Venerologie 2014 in München.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Milchschorf physikalisch lösen: Studie bestätigt Therapieerfolg mit LOYON"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.