Dienstag, 29. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Modellprojekt beweist: Antibiotikaverbrauch in Kliniken lässt sich gezielt senken

Die Besorgnis wächst: In den Kliniken tauchen vermehrt Bakterien auf, gegen die kein "Kraut" gewachsen ist. Der häufige Einsatz von Breitspektrum-Antibiotika fordert seinen Preis: Er geht einher mit der Bildung von multiresistenten Bakterien, die in Krankenhäusern einen guten Nährboden finden und kritisch Kranke gefährden können. Eine wichtige Strategie, dieses Problem in den Griff zu bekommen, ist der gezieltere und intelligente Einsatz von Antibiotika - auch mit dem Begriff "Antibiotic Stewardship" (ABS) bezeichnet. Am Universitätsklinikum Freiburg konnten Wissenschaftler in einem Pilotprojekt zeigen, dass sich diese Strategie erfolgreich umsetzen lässt.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Modellprojekt beweist: Antibiotikaverbrauch in Kliniken lässt sich gezielt senken"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.