Donnerstag, 8. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Morbus Parkinson: Wirksamkeit und Verträglichkeit von Safinamid in klinischer Praxis

Morbus Parkinson: Wirksamkeit und Verträglichkeit von Safinamid in klinischer Praxis
©Kateryna_Kon - stock.adobe.com
Safinamid moduliert als bisher einziger Wirkstoff das dopaminerge und das glutamaterge System und ermöglicht so positive Effekte auf die motorischen und nicht-motorischen Symptome der Parkinson-Krankheit (1). In der Anwendungsstudie SYNAPSES wurde Safinamid jetzt unter den Bedingungen der klinischen Praxis untersucht (2). Die Ergebnisse der„Real-Life-Studie“ bestätigen die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Safinamid als Add-on-Therapie bei Patienten mit Fluktuationen sowie bei bestimmten Subgruppen wie älteren Patienten, solchen mit psychiatrischen Erkrankungen oder relevanten Komorbiditäten. Darüber hinaus wurden bei den Teilnehmern klinisch bedeutsame Verbesserungen im Score für den motorischen Teil der UPDRS und im UPDRS-Gesamtscore erzielt.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Morbus Parkinson: Wirksamkeit und Verträglichkeit von Safinamid in klinischer Praxis"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.