Montag, 5. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin
Seite 1/2

Multimodale Sekundär-Prävention zur kardiovaskulären Risiko-Reduzierung

„Trotz interventioneller Versorgung mit medikamentenbeschichteten Stents sind auch in der modernen Zeit Patienten nach einem Infarkt nicht geheilt, denn ihre Grunderkrankung Arteriosklerose bleibt weiterhin bestehen“, so die einführenden Worte von Prof. Dr. Andreas Schäfer, Hannover, beim „5. Forum: Die Hausarztpraxis im Fokus“. Schaut man auf die Ergebnisse von großen populationsbasierte Studien, wird deutlich, dass diese Problematik seit Jahren besteht. 4 Jahre nach einem Acute Coronary Syndrome(ACS)-Ereignis versterben heute noch 39% der Patienten  (1). Für die Praxis bedeutet dies, dass die Sekundär-Prävention ein gewichtiger Faktor ist.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Multimodale Sekundär-Prävention zur kardiovaskulären Risiko-Reduzierung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.