Freitag, 9. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Narkolepsie: Patientenzentrierte Therapie-Ansätze sind gefordert

Die Inzidenz der Narkolepsie steigt. Infektionen als Auslöser werden diskutiert. Bei Kindern und Jugendlichen hat die Inzidenz z.B. seit der H1N1-Pandemie um das 3,6-Fache zugenommen – umso wichtiger sind eine frühzeitige Diagnose und eine Therapie, die auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten fokussiert. Nicht immer steht die Tagesschläfrigkeit bei den Patienten im Vordergrund.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Narkolepsie: Patientenzentrierte Therapie-Ansätze sind gefordert"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.