Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Netzwerk untersucht HIV/Tuberkulose-Co-Erkrankung

Weltweit sind 34 Millionen Menschen mit HIV infiziert, davon allein 22 Millionen in Afrika. In Deutschland leben derzeit rund 78.000 Infizierte - täglich kommen acht hinzu. Was bislang wenig bekannt ist: Es sterben immer mehr HIV-infizierte Menschen an Tuberkulose. Auf diese Tatsache möchten saarländische Wissenschaftler mit der Initiative "AITS-AIDS/TB Saar" aufmerksam machen. Ziel ist es, Zusammenhänge besser zu verstehen und neue Therapien zu entwickeln. Am 27. November stellen die Initiatoren das Projekt im Rahmen eines Symposiums am Uniklinikum in Homburg vor. Die Europäische Union und die saarländische Staatskanzlei unterstützen das Vorhaben finanziell.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Netzwerk untersucht HIV/Tuberkulose-Co-Erkrankung "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.