Donnerstag, 6. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

Neue Therapie-Option bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Ein internationales Forscherteam unter Leitung von Musa Khaitov am NRC Institut für Immunologie FBMA in Moskau in Kooperation mit Rudolf Valenta, Leiter der Abteilung für Immunpathologie am Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung der MedUni Wien, hat ein Medikament entwickelt, das inhaliert wird und schwere Lungenschäden bei einer COVID-19-Erkrankung verhindern könnte.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Neue Therapie-Option bei schwerer COVID-19-Erkrankung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.