Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Nicht nachlassen im Kampf gegen Seltene Erkrankungen

Etwa vier Millionen Menschen, zumeist Kinder, sind  in Deutschland von  einer Seltenen Erkrankung betroffen. Ein Viertel aller existierenden Erkrankungen gehört zu den Seltenen Erkrankungen, von denen in Deutschland mehr Menschen betroffen sind als von Krebs und Alzheimer zusammen. Die Anstrengungen der letzten Jahre haben zu einer deutlichen Verbesserung in Diagnostik, Patientenversorgung und Forschung bei Seltenen Erkrankungen geführt. Doch genau diese Fortschritte sind aktuell gefährdet. "Die Politik muss langfristige finanzielle Perspektiven schaffen, um dauerhaft das Wohl der Patienten zu verbessern", sagt Prof. Dr. Leena Bruckner-Tuderman, Sprecherin des Freiburg Zentrums für Seltene Erkrankungen (FZSE) des Universitätsklinikums Freiburg.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Nicht nachlassen im Kampf gegen Seltene Erkrankungen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.