Freitag, 9. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Nicht-allergene Substanzen aus Pollen verstärken Immunreaktion

Die Forschung an Pollenallergien hat sich lange auf Allergene konzentriert - die Bestandteile von Pollen also, die Überempfindlichkeitsreaktionen auslösen. Beim Kontakt mit der Nasenschleimhaut setzen Pollen jedoch nicht nur Allergene frei, sondern auch zahlreiche andere Stoffe. In einer Pilotstudie wurde erstmals die Wirkung dieser Substanzen auf Allergiker untersucht. Dabei zeigte sich, dass nicht-allergene Bestandteile von Pollen die Reaktion des Körpers maßgeblich beeinflussen. Das Ergebnis der Studie legt nahe, die gängige Praxis der Hyposensibilisierungstherapien bei Allergien zu überdenken.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Nicht-allergene Substanzen aus Pollen verstärken Immunreaktion"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.