Sonntag, 29. Januar 2023
Navigation öffnen
Medizin

NMOSD: Positive Phase-III-Studienergebnisse für Satralizumab

NMOSD: Positive Phase-III-Studienergebnisse für Satralizumab
© fotomowo - stock.adobe.com
Die Wirksamkeitsdaten der Phase-III-Studie SAkuraSky haben ergeben, dass unter Satralizumab in Kombination mit Immunsuppressiva das Schubrisiko über 144 Wochen signifikant reduziert wurde. 74% der mit Satralizumab behandelten Patienten waren zu diesem Zeitpunkt schubfrei.
Satralizumab inhibiert Interleukin-6 (IL-6), welches ein potenzieller Schlüsselfaktor der Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen (NMOSD, Neuromyelitis optica spectrum disorders) ist. Unter NMOSD sind seltene, chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankungen des zentralen Nervensystems zusammengefasst, welche zu Sehstörungen, motorischen Behinderungen und sogar Tod führen können. Die Daten der Phase-III-Zulassungsstudie SAkuraSky zum Prüfpräparat Satralizumab für die Therapie von NMOSD wurden in der Online-Ausgabe des New England Journal of Medicine (NEJM) vom 27. November 2019 veröffentlicht.
Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NMOSD: Positive Phase-III-Studienergebnisse für Satralizumab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.