Mittwoch, 8. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff löst in vitro neutralisierende Antikörperantwort gegen SARS-CoV-2 mit einer Mutation aus, die mit einer schnellen Übertragung assoziiert wird

Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff löst in vitro neutralisierende Antikörperantwort gegen SARS-CoV-2 mit einer Mutation aus, die mit einer schnellen Übertragung assoziiert wird
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com
Pfizer und BioNTech gaben heute Ergebnisse einer in vitro-Studie bekannt, die zeigen, dass Personen, die den Pfizer-BioNTech-COVID-19-Impfstoff erhalten haben, Antikörper gebildet haben, die SARS-CoV-2 mit einer Schlüsselmutation effizient neutralisieren. Diese Mutation wurde auch in 2 hochinfektiösen Virusvarianten nachgewiesen. Die Studie wurde von Pfizer und der University of Texas Medical Branch (UTMB) durchgeführt.
Anzeige:
E-Health NL
 
Anzeige:
Vyndaqel
Vyndaqel
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff löst in vitro neutralisierende Antikörperantwort gegen SARS-CoV-2 mit einer Mutation aus, die mit einer schnellen Übertragung assoziiert wird"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.