Donnerstag, 9. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Plötzlicher Herzstillstand beim Sport: Wie lässt sich das Risiko senken?

Immer wieder rückt das Thema "plötzlicher Herztod" in den Fokus der Öffentlichkeit, wenn Fußballstars oder andere  Spitzensportler vor laufenden Kameras mit einem Herzstillstand  zusammenbrechen. Herzspezialisten beschäftigen sich schon lange mit  diesem wichtigen Thema, denn oft trifft ein Herzstillstand aus  heiterem Himmel junge, scheinbar gesunde und sportliche Menschen.  Mediziner sprechen dabei vom sogenannten Kammerflimmern (VF).  Ebenfalls zu den Rhythmusstörungen der Herzkammern gehört die  ventrikuläre Tachykardie (VT), bei der die Herzkammern regelmäßig  aber viel zu schnell schlagen. Am vergangenen Wochenende trafen sich  in Berlin die weltweit führenden Spezialisten auf diesem Gebiet zum  6. EURO VT/VF Meeting, um ihre Erfahrungen auszutauschen und  gemeinsam über neue Diagnostik- und Behandlungsansätze nachzudenken.

Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Plötzlicher Herzstillstand beim Sport: Wie lässt sich das Risiko senken? "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.