Samstag, 4. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Psoriasis: Anti-TNF-Therapie verringert Komorbiditäten

Therapieoptionen für das Langzeitmanagement der Psoriasis standen im Fokus eines Symposiums im Rahmen der Tagung Dermatologische Praxis 2017 in Frankenthal. Als systemische Erkrankung ist Psoriasis häufig mit Komorbidität assoziiert. Diese würde keineswegs erst viele Jahre nach Beginn der Primärerkrankung ausbrechen, waren sich die Experten einig. Durch Erstlinientherapie mit Adalimumab (Humira®) kann früh umfassend entzündungshemmend therapiert werden, um irreversible Schäden zu verhindern (1). In der Langzeittherapie können Ärzte durch die individuelle Dosisanpassung von Adalimumab auf Veränderungen der Erkrankung reagieren (1,2).
Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Psoriasis: Anti-TNF-Therapie verringert Komorbiditäten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.