Donnerstag, 29. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Delstrigo/Pifeltro
Delstrigo/Pifeltro
Medizin
03. Juli 2020
Seite 3/3

Anzeige:
OFEV
OFEV


Stellenwert von Sarilumab in der RA-Therapie

„Insbesondere bei einer hohen Krankheitsaktivität oder bei Kontraindikationen für MTX zählt Sarilumab für mich zu den Therapien der ersten Wahl“, sagte Specker. Zu dem IL-6-Rezeptor-Inhibitor lägen gerade für die Monotherapie, d.h. ohne die Kombination mit MTX, sehr gute Daten vor. Langzeitdaten zu Sarilumab zeigen neben einer anhaltenden Wirksamkeit (3) auch ein stabiles Sicherheitsprofil über einen Beobachtungszeitraum von bis zu 7 Jahren (13). Die häufigsten unerwünschten Ereignisse in Kombination mit csDMARDs oder als Monotherapie waren Neutropenien, Hautrötungen an der Injektionsstelle und Infektionen der oberen Atemwege bzw. eine Nasopharyngitis (13). Die aufgetretenen Neutropenien führten zu keinem erhöhten Infektionsrisiko (13).

Wichtig sei, so Specker, bei RA das Therapieprinzip Treat-to-Target zu befolgen und einen Therapiewechsel vorzunehmen, wenn nach 12 Wochen kein Ansprechen auf eine Initialtherapie mit MTX erreicht wurde. „Ein früher Wechsel beim Vorliegen prognostisch ungünstiger Faktoren der RA ist so heute nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel“, erläuterte Specker und resümierte: „Unbestritten hat der IL-6-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab hier einen hohen Stellenwert.“

Quelle: Sanofi

Literatur:

(1) Fachinformation Kevzara®; Stand: April 2020.
(2) Genovese MC, Fleischmann R, Kivitz AJ, et al. Sarilumab plus methotrexate in patients with active rheumatoid arthritis and inadequate response to methotrexate: results of a phase III study. Arthritis Rheumatol 2015;67(6):1424–37.
(3) Genovese MC, van der Heijde D, Lin Y, et al. Long-term safety and efficacy of sarilumab plus methotrexate on disease activity, physical function and radiographic progression: 5 years of sarilumab plus methotrexate treatment. RMD Open 2019;5(2):e000887.
(4) Burmester GR, Lin Y, Patel R, et al. Efficacy and safety of sarilumab monotherapy versus adalimumab monotherapy for the treatment of patients with active rheumatoid arthritis (MONARCH): a randomised, double-blind, parallel-group phase III trial. Ann Rheum Dis 2017;76(5):840–7.
(5) Burmester GR, Strand V, Rubbert-Roth A, et al. Safety and efficacy of switching from adalimumab to sarilumab in patients with rheumatoid arthritis in the ongoing MONARCH open-label extension. RMD Open 2019;5(2):e001017.
(6) Genovese MC, Burmester GR, Hagino O, et al. SAT0121 effect of sarilumab on glycosylated hemoglobin in patients with rheumatoid arthritis and diabetes. Ann Rheum Dis 2019;78(Suppl 2):1128.
(7) Burmester GR, Hagino O, Dong Q, et al. Unique changes in hemoglobin with sarilumab versus adalimumab are independent of better disease control in patients with rheumatoid arthritis (RA). Arthritis Rheumatol 2018;70(Suppl 10): Abstract #1528.
(8) Gabay C, Burmester GR, Strand V, et al. Sarilumab and adalimumab differential effects on bone remodelling and cardiovascular risk biomarkers, and predictions of treatment outcomes. Arthritis Res Ther 2020;22(1):70.
(9) Choy E. Understanding the dynamics: pathways involved in the pathogenesis of rheumatoid arthritis. Rheumatology 2012;51(Suppl 5):v3–11.
(10) Dayer J-M, Choy E. Therapeutic targets in rheumatoid arthritis: the interleukin-6 receptor. Rheumatology 2010;49(1):15–24.
(11) Morrisett JD. The role of lipoprotein[a] in atherosclerosis. Curr Atheroscler Rep 2000;2(3):243–50.
(12) Schaefer M, Herzer P, Kühne C, et al. Impact of bDMARDs with different modes of action on fatigue in RA patients. Ann Rheum Dis 2020;79-6(Suppl 1): Abstract OP0020.
(13) Fleischmann R, Genovese MC, Lin Y, et al. Long-term safety of sarilumab in rheumatoid arthritis: an integrated analysis with up to 7 years’ follow-up. Rheumatol Oxf Engl 2020;59(2):292–302.

Nächste Seite

Anzeige:
Tresiba
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kassen-Experten: Demenzkranke öfter ohne Medikamente pflegen

Kassen-Experten: Demenzkranke öfter ohne Medikamente pflegen
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Bei der Pflege demenzkranker Menschen sollten aus Sicht von Experten der Krankenkassen Alternativen zu Medikamenten eine größere Rolle spielen. Es gebe eine Vielzahl anderer Verfahren wie Training von Alltagstätigkeiten, Übungen zum Gestalten von Beziehungen oder körperliche Aktivierung, teilte der Medizinische Dienst der gesetzlichen Kassen in Berlin mit. Dabei müsse man sich im Klaren sein, dass dies personal- und zeitintensiv sei und Folgen für die Personalbemessung und die Besetzung habe.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"RA: Reduktion des Entzündungsgeschehens und positive Effekte auf Komorbiditäten unter IL-6-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)