Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
OFEV
OFEV
Medizin
30. April 2021

Rationale für Metformin bei COVID-19?

Retrospektive Untersuchungen über Metformin bei COVID-19–Patienten mit Typ-2-Diabetes (1, 2) eröffnen die Frage, ob Metformin im Sinne eines „Drug Repurposing“  bei COVID-19 eingesetzt werden könnte. Bisher wurden > 200 bereits zugelassene oder sich für andere Indikationen in Entwicklung befindliche Substanzen überprüft. Bei den allermeisten wurde die Testung jedoch wegen Wirkungslosigkeit zur COVID-19-Prophylaxe oder -Therapie wieder eingestellt. Ene Indikationserweiterung bzw. Zulassung von Metformin auch für die COVID-19-Erkrankung, sowohl die Prophylaxe als auch die Therapie, erscheint auf Grund der Datenlage wohl kaum gerechtfertigt. Diabetes-Ärzte können beruhigt sein, dass Metformin zumindest aber nicht schadet, wie dies  vor einigen Monaten für die ACE-Hemmer und Sartane diskutiert worden war.
Anzeige:
Pneumovax
Pneumovax
Am 1. Mai 2021 wird im LANCET Diabetes & Endocrinology (4) eine großangelegte Observations-Kohortenstudie aus dem National Diabetes Audit für Typ-2-Diabetespatienten erscheinen, die seit 2003 in England in Allgemeinpraxen registriert sind, (publiziert vorab am 30. März 2021). Ausgehend von dem Befund, dass die Hyperglykämie ein unabhängiger Risikofaktor für die Mortalität bei COVID-19 ist wurde  überprüft, ob bestimmte Antidiabetika dieses Risiko besonders steigern. Es wurden zwar Assoziationen mit manchen Diabetesmedikamenten gefunden, die aber gering waren und Folge von Einflussfaktoren (confounders) sein könnten.
Neue Diabetes-Typen und Subklassen
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Eine differenzierte Behandlung von Typ-2-Diabetes ist essentiell, Fehldiagnosen und Fehltherapie können lebensgefährliche Folgen haben. Daher werden neue Unterformen (Subphänotypen) des Typ-2-Diabetes und des Prädiabetes postuliert. Diese sollen in Zukunft eine risikostratifizierte Prävention und Therapie ermöglichen. In diesem Postulat spiegelt sich der Aufbruch der Diabetologie aus dem Zeitalter der...
Lesen Sie mehr!

Die Autoren schlussfolgern daher: „Im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie gibt es keine eindeutige Indikation, die Verschreibung von Glukose-senkenden Medikamenten bei Menschen mit Typ-2-Diabetes zu ändern” (4). In einem Comment zu dieser Arbeit wird die Publikation von Lim et al. (3) zitiert, nach der DPP4-Hemmer breit eingesetzt werden könnten, aber SGLT2-Hemmer nur vorsichtig und Metformin in schweren COVID-19-Fällen wegen ungünstiger Effekte zu stoppen sei. Ein erhöhtes Azidoserisiko wird in der der oben zitierten Publikation aus China beschrieben (2). Die sehr breit angelegte Arbeit von Khunti et al. (4) liefert jedoch keine Evidenz für diese Empfehlung, sodass das ganze Spektrum der Antidiabetika eingesetzt werden könne.
1 Jahr SARS-CoV-2-Pandemie: Virus – Impfstoffe – Medikamente
© Simon Lehmann - stockadobe.com

Seit über einem Jahr hält die SARS-CoV-2-Pandemie die Welt in Atem – ein Jahr, in dem sich unser Verständnis von Nähe und Distanz, Reisen, Arbeiten, privaten Zusammenkünften fundamental verändert hat. Gleichzeitig haben sich in kürzester Zeit neue (hauptsächlich digitale) Möglichkeiten ergeben. Und jeder Tag bringt neben den 7-Tages-Inzidenzen und der Anzahl freier Intensivbetten weitere Erkenntnisse und Studienergebnisse mit sich. – Was...
Lesen Sie mehr!

Quelle: Medizinische Kurznachrichten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (Prof. Helmut Schatz, Bochum)

Literatur:

(1) Dardano et al. Metformin: an inexpensive and effective treatment in people with diabetes and COVID-19? LANCET Healthy Longevity Vol. 2, Issue 1, Jan 01, 2021
(2) Cheng X et al. Metformin is associated with higher incidence of acidosis, but not mortality, in individuals with COVID-19 and pre-existing type 2 diabetes. Cell Metab 2020. 32:537-547
(3) Lim S, Bae JH, Kwon H-S, Nauck MA: COVID-19 and diabetes mellitus: from pathophysioogy to clinical management.
Nat Rev Endocrinol. 2021 17:11-30
(4) Kamlesh Khunti et al. Prescription of glucose-lowering therapies and risk of COVID-19 mortality in people with type 2 diabetes: a nationwide observational study in England. LANCET Diabetes & Endocrinology. Vol.9 (5):293-303. May 01, 2021. Available March 30, 2021


Anzeige:
FIASP
FIASP
 

Das könnte Sie auch interessieren

Rund 40 Prozent der Angstpatienten brechen MRT-Untersuchung ab

Rund 40 Prozent der Angstpatienten brechen MRT-Untersuchung ab
© Medserena AG

Klaustrophobie hält 15 Prozent der Patienten davon ab, sich trotz starker Schmerzen mittels der Magnetresonanztomografie untersuchen zu lassen. Dies hat für Ärzte, Therapeuten und Krankenkassen kostenintensive Folgen. Am schlimmsten betroffen ist jedoch der Patient selbst: Statt sich einer Diagnose zu stellen, leidet er oftmals monatelang unter starken Schmerzen. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Angstpatienten die MRT-Untersuchung akzeptieren, wenn Fachpersonal sie vor und während des Termins persönlich intensiv begleitet und berät. Zudem ist es wichtig, dass...

Wenn das Wetter krank macht: Tipps gegen Wetterfühligkeit

Wenn das Wetter krank macht: Tipps gegen Wetterfühligkeit
© Thaut Images - stock.adobe.com

Mal Sonne, mal Regen, mal warm, mal kalt: Der Frühling bringt – oft in schneller Abfolge – die unterschiedlichsten Wetterverhältnisse mit sich. Viele Menschen leiden dann unter der sogenannten Wetterfühligkeit. Genaue Zahlen gibt es nicht, schätzungsweise kämpft aber jeder zweite Deutsche mit den entsprechenden Symptomen. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, gibt Tipps, wie Wetterfühlige gegensteuern können.

Trotz Allergie mit Katzen leben

Trotz Allergie mit Katzen leben

Mit fast 15 Millionen Tieren sind Katzen die beliebtesten Haustiere der Deutschen. Leider ist das Zusammenleben mit dem Schmusetiger nicht immer ungetrübt: Bei Allergikern kann schon der Aufenthalt im selben Zimmer gerötete Augen, Schnupfen, Asthma und Atemnot hervorrufen. Die wirksamste, aber auch schwerste Gegenmaßnahme ist es, das Tier abzugeben. Nun haben Wissenschaftler eine ganz neue Lösung für das Problem entwickelt: Ein allergenreduzierendes Katzenfutter. Was es damit auf sich hat, beschreibt ein neuer Ratgeber der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Rationale für Metformin bei COVID-19?"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert