Dienstag, 9. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

RRMS: Indirekter Vergleich der klinischen Wirksamkeit zeigt Überlegenheit von Peginterferon beta-1a im Vergleich zu Interferon beta-1a

Aktuelle adjustierte, gematchte indirekte Vergleiche von Daten aus publizierten Phase-III-Studien zeigen deutlich die Überlegenheit einer Therapie mit Peginterferon beta-1a (Plegridy®) im Vergleich zu Interferon beta-1a (s.c.) bei Patienten mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS). Unter Peginterferon beta-1a blieben über 2 Jahre signifikant mehr Patienten schubfrei als unter Interferon beta-1a (s.c.) (75,1% vs. 57,5%, p<0,0001). Auch der Anteil der Patienten mit bestätigter Verschlechterung der Behinderung (confirmed disability worsening, CDW) war signifikant geringer (6,5% vs. 13,2%; p=0,0007). Zudem blieben unter Peginterferon beta-1a signifikant mehr Patienten ohne nachweisbare Krankheitsaktivität (no evidence of disease activity, NEDA) (74,1% vs. 48,1%; p<0,0001). Eine Subgruppenanalyse mit zuvor therapienaiven Patienten zeigte ähnliche Ergebnisse.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"RRMS: Indirekter Vergleich der klinischen Wirksamkeit zeigt Überlegenheit von Peginterferon beta-1a im Vergleich zu Interferon beta-1a"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.