Dienstag, 16. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Rudolf- Schoen-Preis 2013 würdigt Aufklärung eines Störungsmusters bei systemischer Sklerose

Der mit 15.000 Euro dotierte Rudolf-Schoen-Preis der Stiftung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie zeichnet in diesem Jahr die Erforschung eines gestörten Signalwegs bei systemischer Sklerose aus. Die Forschungsergebnisse eröffnen eine Perspektive für eine mögliche kausal orientierte Behandlung dieser außerordentlich schweren und heimtückischen Erkrankung. Der Preis geht an PD Dr. med. Jörg Distler und seine Arbeitsgruppe an der Medizinischen Klinik 3 der Universität Erlangen-Nürnberg und wurde im Rahmen der Eröffnung des 41. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie in Mannheim verliehen.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Rudolf- Schoen-Preis 2013 würdigt Aufklärung eines Störungsmusters bei systemischer Sklerose"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.