Freitag, 19. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

SARS-CoV-2: Welche Risiken bestehen für Schwangere und ihre Kinder?

SARS-CoV-2: Welche Risiken bestehen für Schwangere und ihre Kinder?
RFBSIP - stock.adobe.com
Geburtshelfer der Frauenklinik am Universitätsklinikum Erlangen haben bisher verfügbare Daten zu COVID-19-Erkrankungen in der Schwangerschaft gesichtet und mit Krankheitsverläufen bei einer Infektion mit den vorbekannten Coronaviren SARS und MERS verglichen. In einer Übersichtsarbeit kommen sie nach der aktuellen Datenlage zu dem Schluss, dass eine Infektion mit dem neuen Erreger SARS-CoV-2 milder verläuft als bei SARS und MERS. Allerdings könnte eine COVID-19-Erkrankung während der Schwangerschaft den Verlauf negativ beeinflussen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"SARS-CoV-2: Welche Risiken bestehen für Schwangere und ihre Kinder?"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.