Freitag, 30. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

Schlaganfall: Problem der Übertragbarkeit präklinischer Daten bei Mäusen auf den Menschen/ Erste präklinische Multicenter-Studie

Die Übertragung von Erkenntnissen aus präklinischen Studien (Tiermodell) in klinische Studien der Phasen I-III (mit menschlichen Probanden) stellt eine besondere Herausforderung dar. Oftmals sind die Ergebnisse nicht oder nur schlecht reproduzierbar oder vergleichbar. Diese Situation wird in Fachkreisen als Reproduktions-Krise der translationalen Medizin bezeichnet. Demzufolge sind auch die Erfolgsquoten der daran anschließenden klinischen Studien oft mangelhaft. Besonders in der Schlaganfallforschung wird dieses Dilemma seit Jahren deutlich: Obwohl Hunderte von Therapeutika präklinisch getestet und als wirkungsvoll befunden wurden, konnte in klinischen Studien bisher für keine dieser Substanzen ein Wirksamkeitsnachweis erbracht werden.
 


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Schlaganfall: Problem der Übertragbarkeit präklinischer Daten bei Mäusen auf den Menschen/ Erste präklinische Multicenter-Studie "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.