Dienstag, 27. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

Schwere Herzinsuffizienz: Linksherzunterstützungssystem HeartMate3

Erreicht die Herzinsuffizienz eines Patienten ein fortgeschrittenes Stadium, ist das Herz nicht mehr in der Lage ausreichend Blut durch den Körper zu pumpen. In diesem Fällen dient die Implantation eines LVAD, eines Linksherzunterstützungssystems, entweder als eine Übergangslösung, als Bridge to Transplant-Therapy oder als dauerhafte Therapie, eine sogenannte Destination-Therapy. Um die Optionen, welche ein LVAD Patienten mit Herzinsuffizienz bietet, zu diskutierten, fand am 21. April 2017 im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Mannheim ein Pressegespräch von Abbott (vormals St. Jude Medical) statt.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Schwere Herzinsuffizienz: Linksherzunterstützungssystem HeartMate3 "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.