Donnerstag, 29. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

Starke chronische Rückenschmerzen: Mit Tapentadol retard auch neuropathische Komponenten effektiv behandeln

Rückenbeschwerden bleiben laut TK-Gesundheitsreport 2014 eine maßgebliche Ursache für erkrankungsbedingte Fehlzeiten im Berufsleben (1). Starke chronische Rückenschmerzen sind in über 90 % der Fälle gemischte Schmerzen, bei denen eine neuropathische Komponente nicht auszuschließen ist (2). Tapentadol retard ist hier eine mögliche Behandlungsoption, weil es sowohl bei nozizeptiven wie auch bei neuropathischen chronischen Schmerzen wirkt (3-5). Eine aktuelle Schmerzvergleichsstudie zeigte zudem eine stärkere Wirksamkeit und bessere gastrointestinale Verträglichkeit (bezogen auf eine geringere Inzidenz bei Obstipation und Erbrechen) von retardiertem Tapentadol versus Oxycodon/Naloxon retard (6,7)*.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Starke chronische Rückenschmerzen: Mit Tapentadol retard auch neuropathische Komponenten effektiv behandeln"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.