Samstag, 8. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

Phase-IV-Studien-Start mit Riociguat bei Patienten mit pulmonal arterieller Hypertonie, die unzureichend auf PDE-5-Inhibitoren ansprechen

Entwicklung und Vermarktung von Riociguat ist Teil der weltweiten strategischen Zusammenarbeit von Bayer und MSD im Bereich der sGC-Modulation. Bayer gab gestern die erfolgreiche Aufnahme des ersten Patienten in die REPLACE-Studie (Riociguat rEplacing PDE-5i Therapy evaLuated Against Continued PDE-5i thErapy) bekannt, eine weltweite, multizentrische, zweiarmige, randomisierte, kontrollierte, offene Phase-IV-Studie. In dieser Studie werden die klinischen Effekte einer Therapieumstellung von Phosphodiesterase-5-Inhibitoren (PDE-5-Inhibitoren) auf Riociguat bei Patienten mit pulmonal arterieller Hypertonie (PAH) beurteilt, die zuvor unzureichend auf eine Behandlung mit PDE-5-Inhibitoren entweder als Monotherapie oder in Kombination mit einem Endothelin-Rezeptor-Antagonisten (ERA) angesprochen hatten.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Phase-IV-Studien-Start mit Riociguat bei Patienten mit pulmonal arterieller Hypertonie, die unzureichend auf PDE-5-Inhibitoren ansprechen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.