Dienstag, 6. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

STARTMRK: Raltegravir als initiale HIV-Therapie auch nach fünf Jahren wirksamer als Efavirenz

Eine vorab geplante explorative Auswertung der doppelblinden Studie STARTMRK zeigte, dass eine initiale Therapie basierend auf dem Integrasehemmer Raltegravir (ISENTRESS®) bei therapienaiven erwachsenen HIV-Patienten nach 240 Wochen einer initialen Standardtherapie mit dem nicht nukleosidalen Reverse-Transkriptasehemmer (NNRTI) Efavirenz virologisch und immunologisch überlegen war. Zu allen vorab definierten Auswertungszeitpunkten traten unter dem Raltegravir-Regime weniger Nebenwirkungen auf als unter dem Efavirenz-Regime. Die aktuelle Analyse zeigte, dass die Raltegravir-basierte Therapie zu einer langfristigen viralen Suppression  und einem höheren immunologischen Ansprechen führte und bestätigte das bewährte Nebenwirkungs- und Sicherheitsprofil von Raltegravir. Diese endgültige Auswertung der auf fünf Jahre angelegten doppelblinden Nicht-Unterlegenheitsstudie wurde kürzlich auf der Weltaidskonferenz (19. International AIDS Conference) in Washington/USA vorgestellt.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"STARTMRK: Raltegravir als initiale HIV-Therapie auch nach fünf Jahren wirksamer als Efavirenz"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.