Dienstag, 6. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Typ-1-Diabetes: Sint1a-Studie evaluiert Bifidobacterium Infantis bei Kindern mit erhöhtem Risiko

Typ-1-Diabetes: Sint1a-Studie evaluiert Bifidobacterium Infantis bei Kindern mit erhöhtem Risiko
© Africa Studio - stock.adobe.com
Typ-1-Diabetes ist die weltweit häufigste Stoffwechselerkrankung bei Kindern und Jugendlichen. Oftmals wird sie erst erkannt, wenn bereits schwerwiegende bis lebensbedrohliche Symptome vorliegen. Die neue Sint1a-Studie untersucht, ob die Einnahme des Probiotikums Bifidobacterium Infantis die Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern mit erhöhtem genetischen Risiko verhindern kann. Sint1a ist ein internationales Forschungsprojekt unter der Leitung des Helmholtz Zentrums München und Teil der GPPAD-Initiative.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Typ-1-Diabetes: Sint1a-Studie evaluiert Bifidobacterium Infantis bei Kindern mit erhöhtem Risiko"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.