Freitag, 19. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Typ-2-Diabetes: Kardiovaskuläre Risiken frühzeitig erkennen

Typ-2-Diabetes: Kardiovaskuläre Risiken frühzeitig erkennen
© freshidea / Fotolia.com
Ein frühzeitiges kardiovaskuläres Risikomanagement spielt in der multifaktoriell ausgerichteten Behandlung des Typ 2 Diabetes eine immer größere Rolle. Diese Entwicklung spiegelt sich nicht nur in den nationalen (1) und internationalen (2, 3) Empfehlungen aus dem Fachbereich Diabetes wider, sondern auch fachübergreifend in den aktualisierten Leitlinien der European Society of Cardiology (ESC), die in Kooperation mit der European Association for the Study of Diabetes (EASD) erstellt wurden (4). Zur Behandlung von Patienten mit Typ 2 Diabetes und atherosklerotischen kardiovaskulären Erkrankungen (ASCVD) oder hohem/sehr hohem kardiovaskulärem Risiko werden u. a. GLP-1 Rezeptoragonisten (RA) mit nachgewiesenem kardiovaskulärem Nutzen, wie z.B. Semaglutid (Ozempic® 1x pro Woche) empfohlen (1-4, 5).

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Typ-2-Diabetes: Kardiovaskuläre Risiken frühzeitig erkennen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.