Sonntag, 27. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Vegane Ernährung: DGE fordert qualifizierte Beratung

Mitte April hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)  in einem Positionspapier offiziell Stellung zu den Risiken einer veganen Ernährung genommen. Um eine ausreichende Versorgung sicher zu stellen, empfiehlt die DGE die "Beratung durch eine qualifizierte Ernährungsfachkraft". Doch auf die rein pflanzliche Ernährung spezialisierte Berater gibt es für die steigende Anzahl von Veganern bislang kaum. Die UGB-Akademie schließt hier mit der zweistufigen "Zusatzqualifikation in veganer Vollwert-Ernährung" eine gravierende Lücke. Schwerpunkte sind neben den kritischen Nährstoffen vor allem auch die Versorgung spezieller Zielgruppen wie Schwangere, Stillende, Kinder und Sportler als auch die praktische Umsetzung im Ernährungsalltag und der Küche.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Vegane Ernährung: DGE fordert qualifizierte Beratung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.