Freitag, 7. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

VHF: Apixaban mit reduziertem Risiko für systemische Embolie assoziiert

Eine aktuelle Analyse aus dem deutschen Versorgungsalltag von Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern (VHF*) hat gezeigt, dass Apixaban (Eliquis®) in der Schlaganfallprophylaxe gegenüber Phenprocoumon mit einem reduzierten Risiko# für Schlaganfälle/systemische Embolien und Blutungsereignisse assoziiert war (1). Die retrospektive Analyse ergänzt die positiven Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten aus der klinischen Studie ARISTOTLE (2).

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"VHF: Apixaban mit reduziertem Risiko für systemische Embolie assoziiert"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.