Mittwoch, 5. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

Welt-Alzheimertag: „Weißt du noch, wer ich bin?“ – Die Qual der vielen Fragen

Welt-Alzheimertag: „Weißt du noch, wer ich bin?“ – Die Qual der vielen Fragen
©JPC-PROD/Fotolia.com
„Elli, weißt du noch, wer ich bin?“, „Ach Oma, das ist doch keine Gabel“, „Komm Papa, wir machen jetzt mal Gehirntraining.“ Sätze wie diese prasseln zu Tausenden auf demenzkranke Menschen ein. Sie mögen gut gemeint sein – für die Betroffenen können sie aber zur Qual werden. „Mit solchen Bemerkungen werden sie darauf hingewiesen, was sie alles nicht mehr können und wissen“, sagt Eva Leistra, Koordinatorin der Demenzdienste beim Malteser Hilfsdienst im Bistum Münster. Erkrankte sollten weder abgefragt noch auf Fehler hingewiesen werden. „Ständig seine Defizite vermittelt zu bekommen, mag niemand.“

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Welt-Alzheimertag: „Weißt du noch, wer ich bin?“ – Die Qual der vielen Fragen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.