Dienstag, 29. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

WHO-Liste mit Krankheitserregern setzt Prioritäten für Antibiotika-Forschung

Heute veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstmals eine Liste von zwölf Bakteriengruppen, die in der Forschung und Entwicklung neuer Antibiotika zukünftig Priorität haben sollten. Wissenschaftler an der Universität Tübingen waren maßgeblich an der Entwicklung dieser Prioritätenliste beteiligt. Wir sprachen mit der Leiterin der Gruppe, Prof. Evelina Tacconelli, über die Entwicklung und die Ziele der Auswahl.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"WHO-Liste mit Krankheitserregern setzt Prioritäten für Antibiotika-Forschung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.