Sonntag, 12. Juli 2020
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Europa

Februar 2018

Bewegungstherapie bei Krebspatienten hocheffektiv

Viele Krebspatienten leiden unter den Nebenwirkungen ihrer Therapie. Dazu gehören etwa Fatigue oder Polyneuropathie. Gezieltes bewegungstherapeutisches Training hilft, die zum Teil starken Einschränkungen zu reduzieren und die Lebensqualität der Betroffenen zu steigern. Aktuelle Studienergebnisse – unter anderem eine Meta-Analyse aus den USA – konnten nun belegen: Körperliche Aktivität vermindert die Beschwerden erfolgreicher als eine medizinische oder eine psychologische Therapie.

FEV1-Verbesserung bei mittelschwerer bis sehr schwerer COPD mit Dreifachkombination PT010

FEV1-Verbesserung bei mittelschwerer bis sehr schwerer COPD mit Dreifachkombination PT010
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

Die aktuellen Ergebnisse der Phase-III-Studie KRONOS zum Einsatz der Dreifachkombination PT010 zeigen eine statistisch signifikante Verbesserung der Lungenfunktion – gemessen anhand der Einsekundenkapazität (FEV1) – in 6 von 7 primären Endpunkten, verglichen mit Zweifachkombinationen (1). PT010 ist eine Dreifachkombinationstherapie aus Budesonid, Glycopyrronium und Formoterolfumarat (320/14,4/9,6 μg) in einem Druckgas Dosieraerosol (pMDI), die zur Behandlung von mittelschwerer bis sehr schwerer chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) indiziert ist (1)....

Vitamin A für Rinder könnte positiver Faktor gegen Kuhmilchallergie sein

Vitamin A für Rinder könnte positiver Faktor gegen Kuhmilchallergie sein
© theeradech_sanin / Fotolia.com

Kleinkinder können eine Kuhmilchallergie entwickeln, die bis zum Erwachsenenalter zwar meist abklingt, aber das Risiko weiterer Allergieerkrankungen erhöht. Die allergische Reaktion kann jedoch bereits durch das gute Zusammenspiel zweier Milchbestandteile verhindert werden. Verbinden sich das wichtige Milch-Protein Bos d 5, auch beta-Lactoglobulin, und das Vitamin A Stoffwechselprodukt Retinsäure in der Kuhmilch, wird das Immunsystem nicht gegen das Eiweiß aktiv.

Januar 2018

Multiple Sklerose: Neue Empfehlungen zur Behandlung

Eine Initiative von ECTRIMS und EAN hat im Januar eine MS-Leitlinie auf europäischem Level veröffentlicht. 10 Leitfragen führten zu 20 Empfehlungen für die Behandlung der MS. Das Projekt wurde von Prof. Dr. Ralf Gold, Vorstandsvorsitzender des Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) und Leiter der Neurologischen Klinik des St. Josef-Hospitals Bochum, gemeinsam mit Prof. Dr. Xavier Montalban von der Universitätsklinik Vall d’Hebron in Barcelona koordiniert.

Langzeit-Sicherheit und -Wirksamkeit von Vedolizumab in der Therapie von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

Langzeit-Sicherheit und -Wirksamkeit von Vedolizumab in der Therapie von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Für die Behandlung der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) Colitis ulcerosa und Morbus Crohn ist eine effektive und generell gut verträgliche Therapie sinnvoll, die frühzeitig und als Langzeit-Anwendung eingesetzt werden kann. Ziel ist es, eine anhaltende Remission und Mukosaheilung zu erreichen sowie die Lebensqualität des Patienten wiederherzustellen (1). Eine wichtige Option in der CED-Therapie ist der darmselektivwirkende α4β7-Integrin-Antagonist Vedolizumab (Entyvio®) (2). Vedolizumab ist in Europa zugelassen für...

Virus als mögliche Ursache für Polio-ähnliche Kinderkrankheit

Virus als mögliche Ursache für Polio-ähnliche Kinderkrankheit
© nobeastsofierce / Fotolia.com

Eine Studie, durchgeführt von Medizinwissenschaftlern der University of New South Wales in Sydney, brachte den Nachweis, dass der Enterovirus D68 die Ursache für eine rätselhafte Polio-ähnliche Krankheit ist, die in den USA, Europa und Kanada Lähmungserscheinungen bei Kindern hervorgerufen hat. „2014 wurde die rätselhafte Krankheit, die als akute schlaffe Rückenmarksentzündung bekannt ist, bei den ersten Kindern in Amerika diagnostiziert", so Prof. MacIntyre. „Bis jetzt leiden mehr als 120 Kinder an der Erkrankung. Zur Ursache wissen...

Positives CHMP-Votum für adjuvantierten Subunit-Totimpfstoff zur Prävention von Gürtelrose bei Erwachsenen ab 50 Jahren

Positives CHMP-Votum für adjuvantierten Subunit-Totimpfstoff zur Prävention von Gürtelrose bei Erwachsenen ab 50 Jahren
© Tatiana Shepeleva - stock.adobe.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat sein positives Votum für Shingrix zur Prävention von Herpes Zoster (Gürtelrose) und Post-Zoster-Neuralgie (PZN) bei Erwachsenen ab 50 Jahren abgegeben (1). Shingrix ist ein rekombinanter, adjuvantierter Subunit-Totimpfstoff, der mit 2 intramuskulären Dosen im Abstand von 2 bis 6 Monaten verabreicht wird.

Mukoviszidose: Lumacaftor/Ivacaftor für Kinder ab 6 Jahren mit 2 Kopien der F508del-Mutation zugelassen

Die Europäische Kommission hat die Erweiterung der Marktzulassung für Lumacaftor/Ivacaftor (ORKAMBI®) zur Anwendung bei Kindern mit Mukoviszidose im Alter von 6 bis 11 Jahren, die 2 Kopien der F508del-Mutation haben, genehmigt. Dies betrifft in Europa etwa 3.400 Patienten. ORKAMBI® ist das erste Medikament, das an der Ursache der Erkrankung ansetzt und konnte bislang für Patienten ab 12 Jahren eingesetzt werden. Bestehende Erstattungsvereinbarungen wie etwa in Irland ermöglichen den erkrankten Kindern schnellen Zugang zu...

Januskinase-Inhibition als Wirkmechanismus in der Therapie von Colitis ulcerosa

Ausschlaggebend für die Therapieentscheidung bei Patienten mit Colitis ulcerosa ist die Krankheitsschwere. Laut Dr. Lena Dietz, Medical Affairs bei Pfizer, Berlin, ist es derzeit immer noch so, dass trotz verfügbarer Therapeutika ein ungedeckter Bedarf für die Behandlung von Colitis-Patienten besteht. Die Anwendung des Januskinase(JAK)-Inhibitors Tofacitinib stellt jetzt eine Möglichkeit für eine wirksame Behandlung dar.

Dezember 2017

CHMP empfiehlt EU-Zulassung von Ixekizumab zur Behandlung von aktiver Psoriasis-Arthritis

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat die EU-weite Zulassung des Wirkstoffs Ixekizumab zur Behandlung erwachsener Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis empfohlen. Sobald diese Zulassung erfolgt sein wird, wird Ixekizumab als Monotherapie oder in Kombination mit Methotrexat (MTX) bei Patienten eingesetzt werden können, die auf eine oder mehrere DMARD*-Therapien nicht ausreichend angesprochen oder eine Unverträglichkeit haben. Die abschließende Entscheidung der Europäischen Kommission zur Zulassung von...

Wirksamkeit und Verträglichkeit von Tofacitinib in Mono- und Kombinationstherapie bei RA belegt

Vor 5 Jahren wurde der JAK-Inhibitor Tofacitinib (Xeljanz®) erstmalig zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis (RA) in den USA zugelassen. Seit Mai 2017 können auch in Deutschland erwachsene Patienten mit mittelschwerer bis schwerer aktiver RA von der oralen Therapieoption profitieren. Inzwischen ist Tofacitinib bei über 7.000 Patienten im Rahmen eines umfangreichen Studienprogramms und bei mehr als 100.000 Patienten in der täglichen Praxis weltweit eingesetzt worden (1). Vor diesem Hintergrund gibt es bereits eine große Datenfülle zur Wirksamkeit...

anle138b wirkt auf die beiden Hauptmerkmale der Alzheimer-Erkrankung ein

Der chemische Wirkstoff „anle138b“ mäßigt kognitive Ausfallerscheinungen und normalisiert die Genexpression in einem Mausmodell der Alzheimer-Erkrankung. Überdies scheint er schädliche Löcher in der Hülle von Nervenzellen zu verschließen. Wissenschaftler schlagen vor, in klinischen Studien zu untersuchen, ob sich anle138b zur Behandlung von Alzheimer und möglicherweise anderen neurodegenerativen Erkrankungen eignet.

Morbus Crohn: CHMP-Empfehlung zur Zulassung für allogene Stammzelltherapie Cx601

Morbus Crohn: CHMP-Empfehlung zur Zulassung für allogene Stammzelltherapie Cx601
© cryonoid_media / Fotolia.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP)) der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) hat in Verbindung mit dem Ausschuss für neuartige Therapien (CAT) eine positive Empfehlung zur Marktzulassung von Cx601 abgegeben. Damit empfiehlt das Komitee die Zulassung von Cx601 zur Behandlung komplexer perianaler Fisteln bei erwachsenen Patienten mit Morbus Crohn, wenn diese Fisteln unzureichend auf mindestens eine konventionelle oder biologische Therapie angesprochen haben (1), und der Morbus Crohn in einer nicht-aktiven oder...

Subanalysen zu Edoxaban zeigen Wirkung bei VHF und KHK

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der American Heart Association (AHA) in Anaheim (Kalifornien, USA) wurden 2 neue Subanalysen der Studie ENGAGE AF-TIMI 48 zum Faktor-Xa-Inhibitor  Edoxaban (LIXIANA®) vorgestellt. Die erste Subanalyse untersuchte die Auswirkungen der Verwendung gebräuchlicher Definitionen für die Klassifizierung von Blutungen auf die Einstufung der Schwere eines Blutungsereignisses bei Patienten mit Vorhofflimmern (VHF). Die Auswertung zeigt, dass die Behandlung mit Edoxaban die Blutungshäufigkeit versus Warfarin umso...

November 2017

Charcot-Marie-Tooth Neuropathie 1A: PLEO-CMT-Studie wird wie geplant fortgesetzt

PLEO-CMT ist eine pivotale, multizentrische, randomisierte, doppelt verblindete, placebo-kontrollierte Phase-III-Studie, die im Dezember 2015 initiiert wurde und über eine Dauer von 15 Monaten durchgeführt wird. Die Studie schließt an 30 Standorten in Europa, den USA und Kanada 323 Patienten mit leichter bis mittelschwerer Charcot-Marie-Tooth Neuropathie 1A (CMT1A) ein. Da die Studie Ende 2018 beendet sein wird, wurden wie geplant 2 Zwischenanalysen durchgeführt, eine verblindete Variabilitätsanalyse und anschließend eine Futility-Analyse: Laut Prof....

Europäische Zulassung für Guselkumab zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis

Die EU-Kommission hat eine Zulassung für Guselkumab (Tremfya®) erteilt. Die Zulassung umfasst die Behandlung erwachsener Patienten mit moderater bis schwerer Form von Plaque-Psoriasis der Europäischen Union, die für eine systemische Therapie in Betracht kommen. Im Juli 2017 hatte das Medikament von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA eine Zulassung für die USA erhalten. Die US-Zulassung wurde zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte erteilt, die für eine systemische Therapie oder eine...

Chronisch entzündliche Autoimmunerkrankungen: EMA erteilt die Zulassung für Adalimumab-Biosimilar

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) erteilt die Zulassung für Cyltezo® (BI 695501), ein Adalimumab-Biosimilar, für die Behandlung von chronisch entzündlichen Autoimmunerkrankungen bei Erwachsenen und Kindern. Die Zulassung beruht auf umfangreichen Daten, welche die analytische, pharmakologische, nichtklinische und klinische Biosimilarität von Cyltezo® gegenüber Humira®* untersuchten. Die Zulassung erfolgt nach kürzlich erteilter positiver CHMP-Stellungnahme und der FDA-Zulassung von...

  ... ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz
© HQUALITY - stock.adobe.com

Intensive ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts kann Bindehaut und Hornhaut am Auge schädigen. Jetzt testen Forscher, ob Kontaktlinsen mit eingebautem UV-Schutz solche Schäden verhindern können. Die Haftschalen wären hilfreich für Patienten, denen etwa nach einer Verätzung empfindliche Stammzellen der Hornhaut transplantiert wurden. Aber auch Außenarbeiter, die regelmäßig einer hohen UV-Bestrahlung ausgesetzt sind, könnten davon profitieren.   

Lymphknoten–Transplantation: Hilfe bei Lymphödemen

Lymphknoten–Transplantation: Hilfe bei Lymphödemen
© pixologic / fotolia.com

Neues Verfahren bietet erstmals Heilungschance bei Lymphstauungen. Vor allem Krebspatienten haben darunter zu leiden: Zwar ist der Krebs erfolgreich behandelt, doch zurück bleiben Folgen wie beispielsweise Lymphstauungen an Armen und Beinen. Meist handelt es sich um geschwollene, schmerzende Extremitäten, in denen die Lymphflüssigkeit nicht mehr abfließen kann, weil das feine System der dafür nötigen Kanäle beschädigt wurde. Bisher konnten nur die Symptome gelindert werden, oft eine unbefriedigende und lebenslang leidvolle Situation für die...

Wenn das Herz stockt: Herzinfarkt erkennen und behandeln

Wenn das Herz stockt: Herzinfarkt erkennen und behandeln
© psdesign1 - stock.adobe.com

Nach wie vor stellen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems in Deutschland die häufigste Todesursache dar. Dennoch lässt sich in den vergangenen Jahren ein deutlicher Mortalitätsrückgang verzeichnen. Laut Deutschem Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e. V. ist die Zahl der Todesfälle rückläufig und hat sich seit dem Jahr 1980 sogar halbiert. „Aufgrund der guten Notfallversorgung können wir viele Patienten schnell und zielgerichtet behandeln“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Fehske, Chefarzt der Kardiologie und Inneren Medizin...

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden