Sonntag, 12. Juli 2020
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Europa

Juni 2020

Chronische Schmerzen: Intrathekale Analgesie als Opioid-Alternative

Chronische Schmerzen: Intrathekale Analgesie als Opioid-Alternative
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Behandlung starker chronischer Schmerzen mit konventionellen Medikationen wie z.B. Opioiden ist nicht bei allen Patienten zufriedenstellend möglich. Dies ist vor allem der Fall, wenn der Patient unter neuropathischen oder refraktären Schmerzen leidet oder die Schmerztherapie zu nicht tolerierbaren Nebenwirkungen führt. In diesen Fällen kann die intrathekale Analgesie (ITA) mit Ziconotid (Prialt®) eine zielführende Alternative darstellen (1-6). 

Cystische Fibrose: Zusatznutzen für Ivacaftor bei Kindern unter 12 Monaten

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat bekanntgegeben, dass er für Ivacaftor (KALYDECO®) im Rahmen der zugelassenen Indikation einen Zusatznutzen bei der Behandlung von Kindern mit Cystischer Fibrose (CF oder Mukoviszidose) im Alter von 6 bis < 12 Monaten sieht. „Die Entscheidung unterstreicht die Bedeutung einer frühen Therapie, die eine bislang bestehende Lücke zum Neugeborenenscreening schließt“, sagte Andreas Kopp, Vertex.

Influenza: Tetravalenter Impfstoff für ältere Menschen zugelassen

Influenza: Tetravalenter Impfstoff für ältere Menschen zugelassen
© Davizro Photography - stock.adobe.com

Efluelda®, der erste und einzige hochdosierte tetravalente Influenza-Impfstoff in Europa, wurde für die Anwendung bei älteren Menschen ab 65 Jahren zugelassen. Der hochdosierte Impfstoff enthält die 4-fache Antigenmenge des standarddosierten Impfstoffs gegen Influenza. Er wurde speziell entwickelt, um älteren Menschen einen verbesserten Impfschutz zu bieten. Diese Altersgruppe hat aufgrund des schwächer werdenden Immunsystems ein höheres Risiko, schwerwiegende Komplikationen wie Pneumonien, Herzinsuffizienz und Schlaganfall bei einer...

Empirische Studie zum Thema „Eigene Endlichkeit und Sterben“

Angesichts der aktuellen Situation mit Blick auf die Bewältigung der durch das Coronavirus verursachten Pandemie ist auch das Thema Sterben verstärkt zum Gegenstand der medialen Berichterstattung geworden. Zugleich gilt aber auch weiterhin, dass viele Menschen es vermeiden, sich mit der eigenen Endlichkeit intensiver zu beschäftigen. Die vorausschauende Planung etwa durch Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten stellt – nicht nur für den jüngeren Teil der Bevölkerung – nach wie vor eine Ausnahme dar. Über die eigene Betroffenheit findet selbst...

Chronische Rückenschmerzen: PraxisRegister Schmerz bietet individuelle Therapiekonzepte

Chronische Rückenschmerzen: PraxisRegister Schmerz bietet individuelle Therapiekonzepte
© WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der 31. Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2020 verschoben werden. Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen: Aus diesem Grund sprach Prof. Ralf Baron, Kiel, darüber, was in Bezug auf das Patientenoutcome für Patienten mit starken, chronischen Rückenschmerzen relevant ist und inwiefern das starke Opioidanalgetikum Palexia® retard mit dualem Wirkmechanismus dieses positiv beeinflussen kann. Im Gespräch mit PD Dr. Michael A. Überall ging es darum, welche Möglichkeiten das PraxisRegister Schmerz...

Influenza: Zulassung für neuen Impfstoff ab 65 Jahren

Influenza: Zulassung für neuen Impfstoff ab 65 Jahren
© Natalia Merzlyakova / Fotolia.com

Die Europäische Kommission hat  die Zulassung für Fluad® Tetra, den ersten adjuvantierten quadrivalenten Influenza-Impfstoff erteilt, der für ältere Personen ab 65 Jahren indiziert ist. Der neue Impfstoff basiert auf der bewährten Technologie eines bereits in mehreren europäischen Ländern verfügbaren trivalenten Influenza-Impfstoffs (aTIV). Der zeigt in der Altersgruppe ab 65 Jahren nachweislich höhere Wirksamkeit als herkömmliche, nicht-adjuvantierte trivalente Influenza-Impfstoffe (1). Der neue quadrivalente Impfstoff...

Europäische Rheumaliga (EULAR) empfiehlt Einsatz von Assistenzpersonal – neue Studie belegt Effektivität

Europäische Rheumaliga (EULAR) empfiehlt Einsatz von Assistenzpersonal – neue Studie belegt Effektivität
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen zählen zu den Volksleiden, allein in Deutschland sind mindestens 1,5 Millionen Menschen betroffen. Da ein Mangel an Rheumatologen besteht, kann hierzulande jedoch nur die Hälfte der Patienten angemessen behandelt werden (1, 2). Der Einsatz von Assistenzpersonal, wie etwa in Dänemark und Großbritannien üblich, könnte die Situation verbessern. So zeigt eine Studie erstmals für Deutschland, dass die Versorgung von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen durch Rheumatologische Fachassistenten (RFA)...

Kardiovaskuläre Ereignisse: Genetischer Risikofaktor entscheidet über Nutzen von Aspirin

Kardiovaskuläre Ereignisse: Genetischer Risikofaktor entscheidet über Nutzen von Aspirin
© freshidea - stock.adobe.com

Nach einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt wird den Patienten oft Aspirin verordnet, um einem erneuten Gefäßverschluss entgegenzuwirken. Ob die Gabe des Blutverdünners auch in der Primärprävention sinnvoll ist, ist dagegen umstritten. Mediziner um PD Dr. med. Thorsten Keßler vom Deutschen Herzzentrum München haben nun einen genetischen Risikofaktor identifiziert, der mit darüber entscheidet, ob Aspirin als vorbeugender Gefäßschutz wirksam ist – oder ob es sogar schaden kann. Die Forschungsarbeit, die einen möglichen Weg zu...

Schmerzen bei Rheuma: Übermäßiger Opioid-Konsum

Schmerzen bei Rheuma: Übermäßiger Opioid-Konsum
© Sébastien Templé / Fotolia.com

Fentanyl, Tramadol oder Tilidin: Neue europäische Zahlen zeigen, dass auch in Europa immer mehr Menschen Opioide gegen ihre Rheumaschmerzen einnehmen. Eine aktuelle Auswertung aus Katalonien/Spanien zeigt eindrücklich, dass der Verbrauch an Opioiden bei Patienten mit Osteoarthritis (OA/Arthrose) in den Jahren 2007-2016 von 15 auf 25% aller erfassten Patienten gestiegen ist (1). Die Erhebung basiert auf den Gesundheitsdaten (SIDIAP, System for the Development of Research in Primary Care) von 80% der Bevölkerung des spanischen Autonomiegebiets – das sind etwa 6 Millionen...

Abwärtstrend beim Cholesterinspiegel in den westlichen Industrieländern

Abwärtstrend beim Cholesterinspiegel in den westlichen Industrieländern
© piyaphong - stock.adobe.com

Bei der Entstehung von Atherosklerose gilt die Senkung des Cholesterinspiegels seit den 1980er Jahren als vordringliches präventives Ziel. Eine weltweite Studie unter Federführung des Imperial College London, an der auch Wissenschaftler aus Österreich beteiligt waren, hat die Entwicklung der Cholesterin-Spiegel von 1980-2018 anhand der Daten von über 100 Millionen Menschen in 200 Ländern berechnet.

Ebola: CHMP-Empfehlung für Impfstoff

Ebola: CHMP-Empfehlung für Impfstoff
© Giovanni Cancemi - stock.adobe.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat das Ebola-Impfregime von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson zur Zulassung empfohlen. Das Impfregime wird präventiv gegen die vom Ebola-Virusstamm „Zaire“ ausgelöste Ebola-Krankheit eingesetzt. Es wurden Anträge auf Zulassung für beide Impfstoffe des 2-Dosen-Regimes (Ad26-ZEBOV und MVA-BN-Filo) bei der EMA eingereicht.

Häusliche Gewalt während der SARS-CoV-2-Pandemie: Erste große Studie veröffentlicht

Häusliche Gewalt während der SARS-CoV-2-Pandemie: Erste große Studie veröffentlicht
© VadimGuzhva - stock.adobe.com

Rund 3% der Frauen in Deutschland wurden in der Zeit der strengen Kontaktbeschränkungen zu Hause Opfer körperlicher Gewalt, 3,6% wurden von ihrem Partner vergewaltigt. In 6,5% aller Haushalte wurden Kinder gewalttätig bestraft. Dies zeigt die erste große repräsentative Umfrage zu häuslicher Gewalt während der „Corona“-Pandemie, ein Projekt der TUM und des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung. Waren die Frauen in Quarantäne oder hatten die Familien finanzielle Sorgen, lagen die Zahlen deutlich höher. Nur ein...

Adipositas: Multimorbidität – auch bei COVID-19

Adipositas: Multimorbidität – auch bei COVID-19
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Der hohe Anteil von Menschen mit Adipositas an den schweren Verläufen von COVID-19 zeigt nach Ansicht des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, den bedeutenden Krankheitswert der Adipositas als chronische, entzündliche Krankheit auf. „Insbesondere Menschen mit hochgradiger Adipositas und Begleiterkrankungen muss die Gesetzliche Krankenversicherung endlich eine bedarfs- und leitliniengerechte Therapie der Adipositas anbieten“, fordert BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. Bestehende Barrieren beim Zugang zu einer evidenzbasierten Therapie wie...

Mai 2020

SARS-CoV-2-Impfstoff: GSK stellt 1 Milliarde Dosen des Pandemie-Impfstoff-Adjuvansystems zur Verfügung

SARS-CoV-2-Impfstoff: GSK stellt 1 Milliarde Dosen des Pandemie-Impfstoff-Adjuvansystems zur Verfügung
© Leigh Prather - stock.adobe.com

GSK bestätigte seine Absicht, im Jahr 2021 eine Milliarde Dosen seines Pandemie-Impfstoff-Adjuvansystems herzustellen, eines Wirkverstärkers, der die Entwicklung von mehreren adjuvantierten COVID-19-Impfstoffkandidaten unterstützen kann. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass seine Pandemie-Adjuvans-Technologie einen bedeutenden Beitrag zur Bekämpfung von COVID-19 leisten könnte.

Nikotinabusus: Lungenexperten warnen vor E-Zigaretten als Entwöhnungsprogramm

Nikotinabusus: Lungenexperten warnen vor E-Zigaretten als Entwöhnungsprogramm
© fotofabrika - stock.adobe.com

Laut der „Europäischen Tabakkontrollskala 2019“, die im Rahmen der „European Conference on Tobacco or Health (ECToH)“ vorgestellt wurde, belegt Deutschland bei der Tabakprävention im europäischen Vergleich den letzten Platz (1). Fast ein Drittel der Erwachsenen in Deutschland raucht klassische Tabakzigaretten; bei Kindern und Jugendlichen sind es knapp 10% (2). Zwar geht der Anteil der jugendlichen Tabakraucher in Deutschland zurück, der Konsum von E-Zigaretten nimmt in der Bevölkerung – und vor allem bei jungen Erwachsenen –...

Ermittlung des Pflegegrads: Gutachten in der „Corona“-Krise

Zur Ermittlung des Pflegegrads kommen eigentlich Gutachter persönlich bei dem Pflegebedürftigen vorbei. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Vor-Ort-Besuche allerdings bis Ende September ausgesetzt – stattdessen erfolgt ein Gespräch am Telefon, informiert der Medizinische Dienst der Krankenversicherung. Wie beim Besuch des Gutachters zu Hause oder im Heim, gilt bei Telefonaten: Der Pflegebedürftige sollte nicht alleine am Hörer sitzen, sondern Angehörige dabei haben. „Denn man ist immer aufgeregt und so hat man Unterstützung“, sagt...

  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Schlaflose Nächte und grüner Star gehen oft Hand in Hand

Schlaflose Nächte und grüner Star gehen oft Hand in Hand
© HQUALITY - stock.adobe.com

Menschen, die an der Augenerkrankung grüner Star (Glaukom) leiden, sind häufig auch von Schlafstörungen betroffen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass verschiedene Probleme beim Ein- oder Durchschlafen mit einem grünen Star verbunden sind1. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass Schlafstörungen entweder ein Risikofaktor für das Glaukom oder eine Folge dessen sein könnten. Die DOG – Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft erinnert vor diesem Hintergrund daran, dass der grüne Star nur durch eine augenärztliche Untersuchung entdeckt...

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden