Samstag, 4. Juli 2020
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Stress

Februar 2017

Körpereigene Sirtuine gegen altersbedingte Erkrankungen einsetzen

Sirtuine sind Enzyme, die im Organismus vielfältige Steuerungsaufgaben übernehmen. Insbesondere regulieren sie den Energiehaushalt und Stressreaktionen. Erstmals wurden Moleküle synthetisiert, die das Enzym Sirtuin 6 aktivieren können. Im Organismus des Menschen gibt es insgesamt sieben verschiedene Sirtuine ("Sirt1" bis "Sirt7"). Eine Aktivierung dieser Enzyme könnte dazu beitragen, altersbedingte Krankheiten zu verhindern oder zu behandeln.

Bei Kopfschmerzen festen Tagesrhythmus einhalten

Bei Kopfschmerzen festen Tagesrhythmus einhalten
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Gerade junge Erwachsene quälen sich immer häufiger mit Kopfschmerzen. Bei vielen beginnt es früh, sagt Prof. Hartmut Göbel, Chefarzt der Schmerzklinik Kiel. "Schon in den Schultaschen stecken Schmerztabletten." Dann beginnt, was der Schmerzmediziner eine Kopfschmerzkarriere nennt – ein permanentes Hin und Her zwischen Schmerz und Tablette, bis es irgendwann gar nicht mehr geht ohne Mittel wie Ibuprofen. Genau das gilt es zu vermeiden. "Man darf den Schmerz gar nicht erst kommen lassen", sagt Göbel.

Gicht: Neue S2-Leitlinie zur besseren Patientenversorgung

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) hat die neue S2-Leitlinie „Gichtarthritis“ veröffentlicht (1). Sie soll dazu beitragen, die Versorgung von Menschen mit Gicht zu verbessern, die derzeit häufig weder systematisch noch konsequent erfolgt, obwohl wirksame Therapieoptionen zur Verfügung stehen. Die Leitlinie empfiehlt zur langfristigen Behandlung bei gesicherter Gicht-Diagnose eine harnsäuresenkende Therapie. Da diese jedoch zu Beginn Gichtanfälle auslösen kann, ist eine Anfallsprophylaxe in den ersten Therapiemonaten wichtig....

Für chronischen Stress verantwortliche Neuronen entdeckt

Max-Planck-Wissenschaftler identifizieren unbekannte Neuronen, die bei chronischem Stress aktiv werden. Stress gehört zu unserem Alltag. Werden Stress und Sorgen jedoch chronisch, so können sie Besorgnis erregende Krankheiten wie Depression und Angststörungen auslösen. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Psychiatrie haben eine neue Population von Neuronen im Gehirn identifiziert, die verantwortlich für die Reaktion auf chronischen Stress ist.

Individualisiertes Coaching-Konzept für CED-Patienten mit Vedolizumab-Therapie

Für Patienten, die unter einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (CED) leiden und mit Vedolizumab (Entyvio®) behandelt werden wurde jetzt ein umfassendes Unterstützungsprogramm gestartet. Einzigartig ist dabei der Ansatz, Informationsangebote mit einem individualisierten Coaching zu verbinden. Inwieweit solche Programme die medizinisch-fachliche Betreuung von CED-Patienten sinnvoll ergänzen und unterstützen können, erörterten Experten.

Januar 2017

Biomarker für oxidativen Stress spielt entscheidende Rolle bei Leberentzündung

Ernährungsbedingte Krankheiten wie die nichtalkoholische Fettlebererkrankung sind begleitet von Entzündungsprozessen, deren molekularen Mechanismen sind jedoch wenig erforscht. Wissenschaftlern gelang es, entscheidende Prozesse zu identifizieren: Die in der Zeitschrift Hepatology veröffentlichte Arbeit zeigt, dass Malondialdehyd (MDA), ein Biomarker für oxidativen Stress, eine Schlüsselrolle in der ernährungsbedingten Leberentzündung zukommt. Durch Antikörper, die sich gegen MDA richten, lässt sich die Entzündung eindämmen – ein...

Dezember 2016

Gendefekt in Sucrase-Isomaltase erhöht Risiko für Reizdarmsyndrom

Wodurch das Reizdarmsyndrom hervorgerufen wird, wurde bislang nur vermutet. Ernährung, Infektionen, Immunreaktionen, Stress und Erbdefekte galten zwar bereits als mögliche Einflussfaktoren, konnten bisher aber nicht sicher als Auslöser nachgewiesen werden. Prof. Dr. Hassan Y. Naim vom Institut für Physiologische Chemie der TiHo und Prof. Dr. Mauro D’Amato vom Karolinska Institutet in Solna untersuchten gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus 30 Einrichtungen in Schweden, Deutschland, den USA, Italien und Spanien Erbmaterial betroffener Personen...

Bei Stress entfällt die „Qualitätskontrolle“ bei der Proteinherstellung

Bei Stress entfällt die „Qualitätskontrolle“ bei der Proteinherstellung
© Prof. Krebber, Universität Göttingen

Unter Stress können viele Proteine in menschlichen und tierischen Zellen nicht mehr richtig arbeiten. Ein natürlicher Mechanismus bewahrt die Zelle vor diesem Funktionsausfall, indem er dafür sorgt, dass bevorzugt stabilisierende Proteine hergestellt werden, die vor Stress und damit dem „Kaputtgehen“ der normalen Proteine schützen. Forscher der Universität Göttingen haben herausgefunden, wie diese überlebenswichtige Maßnahme der Zellen funktioniert. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Herzstiftung: Luftverschmutzung kann Entstehung von Infarkten beschleunigen

Herzstiftung: Luftverschmutzung kann Entstehung von Infarkten beschleunigen
Alveolen ©Markus Schnatmann / Fotolia.com

Viel zu wenig bekannt ist, dass auch hierzulande die Luftverschmutzung ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt. Luftverschmutzung ist nicht nur für die Entstehung und Verschlechterung von Atemwegserkrankungen verantwortlich. Bevölkerungsstudien sprechen dafür, dass anhaltende Luftverschmutzung die Schädigung der Gefäßinnenhaut der Herzkranzgefäße und der Gefäße an Kopf und Hals (Arteriosklerose) beschleunigt.

  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Krise – und alles wächst über den Kopf? Fachverband bietet schnelle auch kostenlose (Online-)Hilfe

Corona-Krise – und alles wächst über den Kopf? Fachverband bietet schnelle auch kostenlose (Online-)Hilfe
© JenkoAtaman / Fotolia.com

Schnelle psychosoziale Beratung für Eltern, Kinder, Jugendliche und Fachkräfte bieten Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) in der Corona-Krise an. Der Fachverband mit fast 8.000 Mitgliedern hat dafür kurzfristig einen Beratungs- und Supervisionspool eingerichtet, über den qualifizierte Mitglieder professionelle Hilfe per Telefon oder über Online-Medien auch ehrenamtlich anbieten.

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bayern beschließt Corona-Tests für jedermann – Hierfür sollen die Kapazitäten von 20.000 auf 30.000 Tests pro Tag erhöht werden (dpa, 30.06.2020).
  • Bayern beschließt Corona-Tests für jedermann – Hierfür sollen die Kapazitäten von 20.000 auf 30.000 Tests pro Tag erhöht werden (dpa, 30.06.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden