Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Ärzte

Januar 2021

Corona-Mutationen: Krankenhausärzte sehen Gefahr nicht gebannt

Corona-Mutationen: Krankenhausärzte sehen Gefahr nicht gebannt
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Krankenhausärzte schließen nicht aus, dass wegen der in Großbritannien entdeckten Corona-Mutation noch härtere Einschränkungen in Deutschland nötig werden. "Wenn die Mutation so schlimm ist, wie Angaben aus England es vermuten lassen, dann Gnade uns Gott. Dann könnte es sein, dass wir alles noch mal neu bedenken müssen", sagte Michael Weber, Präsident des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands, der Neuen Osnabrücker Zeitung (Donnerstag).

HIV-1-Infektion: Neue Daten zu Islatravir + Doravirin und MK-8507

HIV-1-Infektion: Neue Daten zu Islatravir + Doravirin und MK-8507
© artegorov3@gmail - stock.adobe.com

Auf dem virtuellen International Congress on Drug Therapy in HIV Infection „HIV Glasgow 2020“ wurden neue Daten zu 2 experimentellen HIV-Substanzen vorgestellt – zu Islatravir, einem oralen nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Translokations-Inhibitor (NRTTI) und zu MK-8507, einem oralen nicht-nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitor (NNRTI), der einmal wöchentlich als Tablette eingenommen wird (1, 2).

Angelman-Syndrom: Erstes Zentrum in Deutschland eröffnet

Angelman-Syndrom: Erstes Zentrum in Deutschland eröffnet

Die Eröffnung des ersten deutschen Angelman-Zentrums in München (AZM) stellt einen bedeutenden Schritt für die Versorgung der Patienten dar. Im AZM können diese sowohl psychosozial als auch medizinisch gezielt betreut werden. Dies ist beim Angelman-Syndrom (AS), einer seltenen neurogenetischen Entwicklungsstörung, wichtig, da es mit einer geistigen und körperlichen Behinderung einhergeht. Charakteristisches Symptom der Erkrankung ist das häufig unbegründete Lächeln oder Lachen der Betroffenen, das ursprünglich auch namensgebend für die...

Schmerzen und neuropsychiatrische Erkrankungen: Medizinisches Cannabis

Schmerzen und neuropsychiatrische Erkrankungen: Medizinisches Cannabis
© Tinnakorn - stock.adobe.com

Der Einsatz von medizinischem Cannabis ist zu einer wichtigen Behandlungsoption bei vielen Indikationen geworden, etwa Schmerzen oder neuropsychiatrische Erkrankungen. Mit der Produktpalette unter dem Markennamen Naxiva®-Panaxol ist es nun für alle Apotheken in Deutschland möglich, ohne größeren Zusatzaufwand Cannabis-Extrakte oder Extrakt-Konzentrate in wenigen Arbeitsschritten selbst zu abgabefertigen Arzneimitteln zu verarbeiten. Dies bietet auch Vorteile für Ärzte: Sie können Cannabis rechtssicher in...

24/7-Diabetesmanagement mit dem neuen TheraKey®: Vorstellung des digitalen Therapiebegleiters bei der DiaTec am 29. Januar 2021

24/7-Diabetesmanagement mit dem neuen TheraKey®: Vorstellung des digitalen Therapiebegleiters bei der DiaTec am 29. Januar 2021
© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Ärzte*innen schätzen es genauso wie Patienten*innen, und das seit vielen Jahren. Im vergangenen Herbst hat das digitale Therapiebegleitprogramm TheraKey® mit erweiterten Inhalten und neuem Design einen weiteren Meilenstein erreicht und unterstützt Ärzte*innen durch einen erweiterten Professionell-Bereich nun noch besser bei der Therapiebegleitung ihrer Patienten*innen mit Diabetes. Gleichzeitig erhalten Betroffene durch personalisierte Informationen, verbesserte Interaktivität und eine optimale Einbindung der Angehörigen wertvolle...

ANIM 2021: Kongresspräsident Prof. Dr. Eberhard Uhl gibt erste Einblicke in Tagungsschwerpunkte und -Highlights

ANIM 2021: Kongresspräsident Prof. Dr. Eberhard Uhl gibt erste Einblicke in Tagungsschwerpunkte und -Highlights
© sunshiro - stock.adobe.com

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie sind in der NeuroIntensivmedizin deutlich spürbar, sagt Prof. Dr. Eberhard Uhl, Kongresspräsident der ANIM 2021, die vom 21.-23.01. 2021 zum ersten Mal digital stattfindet. Die Corona-Pandemie steht als aktuelles Thema auch im Mittelpunkt des diesjährigen Präsidentensymposiums. Aber auch andere Erkrankungen dürften nicht vernachlässigt werden, die auch unter den aktuell erschwerten Bedingungen behandelt werden müssten. Drei spannende Tage lang tauschen sich Ärzte und Pflegefachkräfte zu einem umfassenden Update...

Surrogat Virus Neutralisationstest: Nachweis der inhibitorischen Wirkung neutralisierender Antikörper auf SARS-CoV-2

Surrogat Virus Neutralisationstest: Nachweis der inhibitorischen Wirkung neutralisierender Antikörper auf SARS-CoV-2
© medac

Um die Pandemie zu bekämpfen und Risikogruppen zu schützen, besteht nicht nur die Notwendigkeit nach einem sicheren Impfstoff, sondern auch die Frage nach dessen Verteilung und ob durch eine durchgestandene SARS-CoV-2-Infektion oder nach Impfstoffgabe neutralisierende Antikörper gebildet wurden. Der Nachweis der inhibitorischen Wirkung dieser neutralisierenden Antikörper auf SARS-CoV-2 ist nun durch einen ELISA-Test, den sog. Surrogat Virus Neutralisationstest (sVNT) cPass, möglich.

Intensivmediziner: „Lockerungen können wir uns aus medizinischer Sicht absolut noch nicht leisten“

Intensivmediziner: „Lockerungen können wir uns aus medizinischer Sicht absolut noch nicht leisten“
© Corona Borealis - stock.adobe.com

Weiterhin verzeichnen die Intensivstationen in Deutschland steigende Patientenzahlen. "Einen Effekt des Lockdowns spüren wir auf den Intensivstationen immer mit einer Verzögerung von 14 Tagen bis drei Wochen – aber derzeit ist noch gar nichts zu spüren“, sagt der neue Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Prof. Gernot Marx, Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care am Universitätsklinikum Aachen. Man steuere kontinuierlich auf die Marke von 6.000...

Dezember 2020

COVID-19: Innerdeutsche Verlegung nach dem Kleeblattkonzept

Die Situation auf den deutschen Intensivstationen mit über 5.200 COVID-19-Patienten hat sich verschärft. Prof. Dr. Uwe Janssens, Sprecher der DIVI, ging in einer Pressekonferenz auf die weiterhin nicht gegebene Rechtssicherheit für den Triage-Fall ein. "Wir halten es für eine unbefriedigende Situation, wenn Strafrechtler uns einen Prozess in Aussicht stellen, weil wir Ärzte darüber entscheiden müssen, wer das letzte Beatmungsgerät auf der Intensivstation bekommt." Er erwarte da Unterstützung von der Gesetzgebung. Gleichzeitig betonte...

Corona als Brennglas: Pandemie zeigt Defizite und Chancen in der Diabetesversorgung

Corona als Brennglas: Pandemie zeigt Defizite und Chancen in der Diabetesversorgung
© Sherry Young / Fotolia.com

Eine zuverlässige und effiziente Versorgung von Menschen mit Diabetes in Deutschland ist zentral – während und außerhalb von Pandemiezeiten. „In diesem Jahr hat Corona die Versorgungssituation erheblich verschärft“, so Prof. Dr. Diethelm Tschöpe, Vorsitzender der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“. Welchen Brennglaseffekt das Virus hat und wie Menschen mit Diabetes in Pandemie-Zeiten gut und sicher versorgt werden können, das waren die zentralen Fragen, die Experten am 26. November 2020 bei der ersten digitalen Ausgabe von...

Digitalisierung: Zu wenig darauf ausgerichtet, was der Arzt braucht?

Digitalisierung: Zu wenig darauf ausgerichtet, was der Arzt braucht?
© Maksim Pasko - stock.adobe.com

Ärzte können digitale Gesundheitsanwendungen (DigA) verordnen und in wenigen Wochen wird die elektronische Patientenakte (ePA) eingeführt. Wo steht Deutschland bei der Digitalisierung des Gesundheitssystems? Was fördert und was bremst den Fortschritt? Dies wurde im Rahmen der Digital Health Conference des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) in verschiedenen Paneln diskutiert. Ein Fazit: Weder Ärzte noch Patienten sind gut auf die ePA vorbereitet.

Herzkranke Kinder während der SARS-CoV-2-Pandemie: Stellungnahme der Deutschen Herzstiftung

Herzkranke Kinder während der SARS-CoV-2-Pandemie: Stellungnahme der Deutschen Herzstiftung
© famveldman / Fotolia.de

Diese Pandemie stellt die Eltern dieser Kinder vor große Herausforderungen. Eine Mehrzahl befürchtet, dass der derzeit praktizierte Schulbetrieb ihre Kinder gefährdet. Ob dies tatsächlich zutrifft, ist umstritten. Derzeit lässt sich diese Frage nicht eindeutig klären, da die Zahl der mit SARS-CoV-2 infizierten Kinder mit schweren Herzkrankheiten zu klein ist, um statistisch verlässliche Aussagen zu treffen. Eine erhöhte Gefährdung dieser Kinder durch einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung kann nicht ausgeschlossen werden.  

DDG Herbsttagung 2020: Fokus auf die Behandlung des Typ 2 Diabetes

DDG Herbsttagung 2020: Fokus auf die Behandlung des Typ 2 Diabetes
© Sherry Young / Fotolia.com

„Der Anstieg der Prävalenz des Typ 2 Diabetes (1) in Deutschland stellt die Behandlung der Menschen mit Diabetes, aus meiner Sicht, vor große Herausforderungen“, betonte Dr. Matthias Axel Schweitzer, Mainz, anlässlich der virtuellen DDG Herbsttagung 2020. „Um auf den Anstieg der Erkrankungszahlen reagieren zu können und die Erkrankten immer besser zu behandeln, wird beständig an innovativen Medikamenten geforscht, die nicht nur auf den Blutzucker wirken, sondern auch auf eine Verminderung von Komplikationen abzielen.“ Dazu gehören...

Schaufensterkrankheit: Jeder pAVK-Patient sollte ein Statin nehmen

Bis zu 8 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), der sogenannten „Schaufensterkrankheit“. Doch nur etwa die Hälfte dieser Patienten mit Durchblutungsstörungen in den Beinen erhält ein preisgünstiges Statin, das Schlaganfall, Herzinfarkt, Amputation und Tod um 30% reduziert. Stattdessen zeichnet sich ab, dass Ärzte zunehmend neue Medikamente verordnen, die um den Faktor 100 teurer, aber nicht wesentlich wirksamer oder sicherer als Statine sind. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für...

Corona-Impfstrategie: Experten fordern Antikörperschnelltestung vor einer Schutzimpfung

Corona-Impfstrategie: Experten fordern Antikörperschnelltestung vor einer Schutzimpfung
© psdesign1 - stock.adobe.com

Aktuell rückt die Zulassung eines Corona-Impfstoffes immer näher. Da es zu Beginn noch nicht genug Impfdosen für die gesamte Bevölkerung gibt, sollen Pflegekräfte, Ärzte und Menschen aus Risikogruppen bevorzugt geimpft werden. Warum diese Strategie allein allerdings zu kurz greift und sogar wertvolle Impfdosen verschwendet, erklärt der Seuchenschützer Tobias Strohbach. Eric Schaber, Geschäftsführer der Pharmact GmbH, erläutert außerdem, wie der Impfstoff durch den Einsatz von Antikörperschnelltests an noch mehr Menschen...

Zurück
  ...  
EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • COVID-19-Impfstoffkandidat JNJ-78436735 zur 1x-Gabe: Interimsdaten der Phase 1/2a
  • COVID-19-Impfstoffkandidat JNJ-78436735 zur 1x-Gabe: Interimsdaten der Phase 1/2a