Sonntag, 27. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

Beiträge zum Thema: Arzneimitteltherapie

Juli 2020

Individualisierte Arzneimitteltherapie im Alter: FORTA-Liste erleichtert angemessene Medikation

Individualisierte Arzneimitteltherapie im Alter: FORTA-Liste erleichtert angemessene Medikation
© anoli - stock.adobe.com

„Sowohl die medikamentöse Untertherapie als auch eine Übertherapie führen zu Problemen bei älteren Patienten“, sagte Prof. Dr. Martin Wehling, Direktor des Instituts für Klinische Pharmakologie an der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, bei einem Symposium im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages, der in diesem Jahr erstmalig online stattfand. Um damit verbundene Risiken zu vermeiden, sollten Ärzte die sogenannte FORTA (Fit-fOR-The-Aged)-Liste nutzen. Diese teilt die Alterstauglichkeit von etwa 300...

Herzinsuffizienz: Leitliniengerechter Einsatz von RAASi

Herzinsuffizienz: Leitliniengerechter Einsatz von RAASi
© 7activestudio - stock.adobe.com

Bei kardio-renalen Patienten steht der Erhalt einer lebenswichtigen leitliniengerechten Standardtherapie mit Inhibitoren des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAASi) wie ACE-Hemmern, Sartanen, Spironolacton oder Sacubitril/Valsartan im Fokus. Denn diese kann bei Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz und Diabetes mellitus die Organprotektivität steigern, die Krankheitsprogression verlangsamen und das Mortalitätsrisiko senken.

Erweiterte Optionen zur Migräneprophylaxe

Erweiterte Optionen zur Migräneprophylaxe
© JohanSwanepoel / Fotolia.com

In die medikamentöse Behandlung von Patienten mit Migräne ist in den vergangenen Jahren Bewegung gekommen: Die CGRP (Calcitonin Gene-Related Peptide)-Antikörper zur Migräneprophylaxe haben die Behandlungsoptionen bei erfolglos vorbehandelten Patienten erweitert. Dies war ein Schwerpunktthema beim virtuellen Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2020 der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS). Erste praktische Erfahrungen mit CGRP-Antikörpern bestätigen weitgehend Ergebnisse der klinischen Zulassungsstudien. Für ältere Menschen mit...

Hypertonie: Dreifach-Fixkombination senkt Blutdruck und verbessert Schlafqualität

Laut ESC/ESH-Leitlinie soll die antihypertensive Therapie – ob nun die Zweifachkombination in der ersten Stufe oder die Dreifachkombination in der zweiten Stufe – vorzugsweise mit einer Fixkombination erfolgen. In der VIACORIND-IPD-Studie führten die Umstellung der Patienten auf die Fixkombination aus Perindopril, Amlodipin und Indapamid nicht nur zu einer signifikanten Senkung des in der Praxis oder zu Hause gemessenen Blutdrucks, sondern außerdem zu einer besseren Schlafqualität.

5q-assoziierte spinale Muskelatrophie: Therapie mit Nusinersen bei Erwachsenen

Drei Jahre nach der Zulassung von Nusinersen (Spinraza®) (1) in der Europäischen Union für die 5q-assoziierte spinale Muskelatrophie (5q-SMA) wurden bereits über 10.000 Patienten weltweit in der klinischen Praxis und innerhalb vorangegangener Härtefallprogramme und klinischer Studien behandelt (2). Somit steht eine umfangreiche Datenlage zur Wirksamkeit und Sicherheit mit dem Antisense-Oligonukleotid zur Verfügung. Über die Bedeutung einer Nusinersen-Therapie, insbesondere für erwachsene Patienten, und ihre Erfahrungen aus dem...

Online-Plattform zu Typ-2-Diabetes und dem GLP-1 Rezeptoragonisten Semaglutid

Online-Plattform zu Typ-2-Diabetes und dem GLP-1 Rezeptoragonisten Semaglutid
© rangizzz / Fotolia.com

Bereits seit Ende letzten Jahres hat Novo Nordisk seine Online-Serviceangebote um Video- und Audiopodcasts erweitert – mit dem Ziel, Fachkreise kurz, prägnant und alltagstauglich zu medizinischen Themen zu informieren. Online steht aktuell die neue Podcast-Reihe „O-Töne – der GLP-1 Podcast von Novo Nordisk“ zur Verfügung. Wechselnde Experten klären im Gespräch über die Therapie bei Typ 2 Diabetes auf und berichten von ersten Praxiserfahrungen mit dem GLP-1 Rezeptoragonisten (RA) Semaglutid (Ozempic®) (1). Das...

Chronische Schmerzen: Schmerz- und Palliativtag rückt ältere Menschen in den Mittelpunkt

Chronische Schmerzen: Schmerz- und Palliativtag rückt ältere Menschen in den Mittelpunkt
© glebsh / Fotolia.com

Der diesjährige Deutsche Schmerz- und Palliativtag stellt die schmerzmedizinische Versorgung älterer Menschen in den Fokus. Angesichts der durch die SARS-CoV-2-Pandemie weiter verschärften Unterversorgung und die Zunahme chronischer Schmerzpatienten forderten der Kongresspräsident Dr. Johannes Horlemann, Kevelaer, und der Tagungspräsident Dr. Thomas Cegla, Wuppertal, eine rechtssichere Bedarfsplanung.

Hämophilie A: Signifikante Verbesserung der Blutungsrate unter Emicizumab

Die STASEY Phase-IIIb-Daten validieren das Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von Emicizumab (Hemlibra®) bei Patienten mit Hämophilie A mit Inhibitoren gegen Faktor VIII (1-4). In der Phase-III-Studie HAVEN 5 konnte eine Verbesserung der Blutungsrate um 96% unter Emicizumab-Prophylaxe bei Hämophilie A-Patienten im asiatisch-pazifischen Raum (5) nachgewiesen werden. Der Prophylaxe-Bedarf bei Patienten mit milder und moderater Hämophilie A wurde in der sozioökonomische Umfrage CHESS II bestätigt (6).

Schlaganfall: Risikoreduktion unter Ticagrelor-ASS-Kombinationstherapie

Schlaganfall: Risikoreduktion unter Ticagrelor-ASS-Kombinationstherapie
® Luk Cox / Fotolia.com

Ticagrelor (Brilique®) zusammen mit Acetylsalicylsäure (ASS) über 30 Tage eingenommen führte im Vergleich zu ASS allein zu einer statistisch signifikanten und klinisch relevanten Reduktion von Schlaganfällen oder Todesfällen bei Patienten nach einem akuten Schlaganfall oder einer transitorischen ischämischen Attacke. Dies demonstrieren neue detaillierte Ergebnisse der Phase-III-Studie THALES.

Endogenes Cushing-Syndrom: Neue Therapieoption mit Cortisol-Synthesehemmer Osilodrostat

Endogenes Cushing-Syndrom: Neue Therapieoption mit Cortisol-Synthesehemmer Osilodrostat
© hywards - stock.adobe.com

Mit dem oralen Cortisol-Synthesehemmer Osilodrostat (Isturisa®) steht seit 15. Juli 2020 in Deutschland eine neue Therapieoption zur medikamentösen Behandlung von Erwachsenen mit endogenem Cushing-Syndrom zur Verfügung (1). Es kann künftig dazu beitragen, die hohe Krankheitslast dieser seltenen, aber schweren und potenziell lebensbedrohlichen Erkrankung zu lindern (2). Ergebnisse der zulassungsrelevanten multizentrischen, randomisierten, doppelblinden Phase-III-Entzugsstudie LINC-3 zeigen, dass Osilodrostat zu einer raschen und anhaltenden Senkung des...

FOP: Diagnostik und Behandlungsoptionen

FOP: Diagnostik und Behandlungsoptionen
© eranicle - stock.adobe.com

Vor 14 Jahren wurde das FOP-Gen ACVR1 entdeckt und von Shore et al. (1) veröffentlicht: ein Meilenstein für Patienten mit Fibrodysplasia Ossificans Progressiva (FOP) und Forscher auf dem Gebiet der seltenen Knochenerkrankungen. Aus diesem Grund gilt dieses Datum seither als internationaler FOP Awareness Tag (2). Die Identifikation des ACVR1-Gens erlaubte nicht nur Rückschlüsse auf den zugrunde liegenden Pathomechanismus der FOP, sondern wurde auch zur Grundlage für die Entwicklung von zukünftigen Behandlungsmöglichkeiten. Aufgrund der extremen Seltenheit...

EULAR 2020: Aktuelle klinische Daten zu TNF-Inhibitoren und neue Perspektiven in der Rheumatologie

TNF-Inhibitoren und weitere Biologika sind heute etablierter Bestandteil einer leitliniengerechten Versorgung bei verschiedenen rheumatologischen Erkrankungen. Zunehmend verfügbare kostengünstigere Anti-TNF-Biosimilars ermöglichen einem größeren Anteil der Patienten, von diesen hochwirksamen Therapieoptionen zu profitieren. Zahlreiche aktuelle Studien beschäftigen sich mit der Optimierung und Personalisierung der Behandlung unter Praxisbedingungen. Dies schlägt sich auch in den Themen nieder, die anlässlich des Jahreskongresses der European League...

Plaque-Psoriasis: Hohe Wirksamkeit und Verbesserung der Lebensqualität unter IL-17-Inhibitor Brodalumab

Mit dem vollhumanen rekombinanten monoklonalen Antikörper Brodalumab (Kyntheum®) steht seit rund 3 Jahren ein Biologikum für Erwachsene mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis zur Verfügung, das mit seinem besonderen Wirkmechanismus, der Interleukin (IL)-17 Rezeptor Blockade, die Aktivität der entzündungsfördernden Botenstoffe IL-17A, IL-17A/F, IL-17F, IL-17C, IL-17E verhindert (1). Bereits in den Zulassungsstudien zeigte Brodalumab eine schnelle und effektive Wirksamkeit (2, 3). Aktuelle Real-World-Daten aus der noch laufenden...

Typ-2-Diabetes: Video- und Audiopodcasts zu GLP-1 Rezeptoragonisten Semaglutid

Typ-2-Diabetes: Video- und Audiopodcasts zu GLP-1 Rezeptoragonisten Semaglutid
© gpointstudio - stock.adobe.com

Bereits seit Ende letzten Jahres hat Novo Nordisk seine Online-Serviceangebote um Video- und Audiopodcasts erweitert – mit dem Ziel, Fachkreise kurz, prägnant und alltagstauglich zu medizinischen Themen zu informieren. Wechselnde Experten klären im Gespräch über die Therapie bei Typ 2 Diabetes auf und berichten von ersten Praxiserfahrungen mit dem GLP-1 Rezeptoragonisten (RA) Semaglutid (Ozempic®) (1). Das persönliche Wissen zur Substanzklasse der GLP-1 RA kann kurzweilig in einem GLP-1 Quiz vertieft werden.

Psoriasis: Verbesserte Lebensqualität unter IL-17A-Inhibitor Secukinumab

Die Lebensqualität von Patienten mit Psoriasis ist häufig erheblich eingeschränkt – viele Betroffene sind unterbehandelt und werden erst spät diagnostiziert und therapiert (1-5). Ergebnisse der DERMLINE-Umfrage bestätigen, dass fast die Hälfte der Psoriasis-Patienten (46%) in Deutschland derzeit nicht in ärztlicher Behandlung sind (6). In der prospektiven PROSE-Studie zeigte sich, dass durch die Behandlung mit dem Interleukin (IL)-17A-Inhibitor Secukinumab die Lebensqualität der Psoriasis-Patienten – und die der Angehörigen –...

Zurück
  ...  
EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).