Samstag, 30. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Arzneimitteltherapie

August 2017

Europäische Kommission erteilt die Zulassung für Abatacept zur Behandlung der PsA

Die Europäische Kommission (European Commission, EC) hat die Zulassung für Abatacept (Orencia®) allein oder in Kombination mit Methotrexat zur Behandlung der aktiven Psoriasis-Arthritis (PsA) bei erwachsenen Patienten erteilt, die unzureichend auf eine vorangegangene Behandlung mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (Disease-Modifying Anti-Rheumatic Drugs, DMARDs) einschließlich Methotrexat (MTX) ansprachen und für die eine zusätzliche systemische Therapie für psoriatische Hautläsionen nicht notwendig ist (1,2,3).

Chronische Hepatitis: Europäische Kommission erteilt Zulassung für Sofosbuvir/Velpatasvir/Voxilaprevir zur Behandlung aller Genotypen

Sofosbuvir/Velpatasvir//Voxilaprevir (SOF/VEL/VOX) (Vosevi®) ist für Patienten mit chronischer Hepatitis C aller Genotypen oder unabhängig vom Genotyp mit chronischer Hepatitis C ohne Zirrhose und mit kompensierter Zirrhose zugelassen, inklusive Patienten, die auf eine vorherige Behandlung mit DAA-haltigen Regimen nicht angesprochen haben. Die Behandlungsdauer beträgt acht Wochen für DAA-naive Patienten ohne Zirrhose, zwölf Wochen für DAA-naive Patienten mit kompensierter Zirrhose, wobei die Behandlungsdauer bei Patienten mit einer Infektion vom...

Protonenpumpeninhibitoren – Entwicklung der Umsätze und Verteilung der Marktanteile

Protonenpumpeninhibitoren – Entwicklung der Umsätze und Verteilung der Marktanteile
© Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland

Protonenpumpeninhibitoren (PPI) werden immer häufiger verordnet. Im Vergleich zu 2007 stieg die Anzahl der abgegebenen definierten Tagesdosen (DDD) von 1.426 Mio. DDD um 171% auf 3.858 Mio. DDD im Jahr 2016. Gleichzeitig sind die Kosten – bedingt durch Festbetragsregelungen und generische Wirkstoffe – im Vergleich der Jahre 2007 und 2016 um 26% auf 742 Mio. Euro gesunken.

Inhibitor der β-Secretase erfolgreich im Alzheimer-Tiermodell getestet

Inhibitor der β-Secretase erfolgreich im Alzheimer-Tiermodell getestet
© freshidea / Fotolia.com

Das Protein Amyloid-β gilt als Hauptverantwortlicher für die Entstehung von Alzheimer. Aussichtsreiche Substanzen für neue Therapien sind deshalb Wirkstoffe, die die Amyloid-β-Produktion hemmen. In einer Studie mit Mäusen konnte ein Team der Technischen Universität München (TUM) jetzt für einen Inhibitor nachweisen, dass er die Amyloid-β-Menge reduziert und dadurch die normale Aktivität der Nervenzellen wiederherstellt und die Gedächtnisleistung deutlich verbessern kann.

Mai 2017

Diagnose COPD: Klarer Fall oder Verdacht auf Alpha-1-Antitrypsinmangel?

Manch scheinbar klarer Fall von COPD ist nicht „gewöhnlich“: Dann nämlich, wenn die typischen Beschwerden durch einen genetisch bedingten Alpha-1-Antitrypsinmangel (A1-AT-Mangel) verursacht werden. Oft bleibt ein solcher Mangel längere Zeit unerkannt, dabei könnten von einer frühzeitigen Therapie mit humanem A1-AT viele Betroffene profitieren, sagte Prof. Dr. Felix J. Herth, Heidelberg, beim DGP-Kongress in Stuttgart (1). Einen signifikanten Nutzen haben Studien für das A1-AT-Präparat Respreeza®* belegt (2, 3).** Damit...

Cladribin zeigt Wirksamkeit bei Patienten mit schubförmiger MS und hohem Krankheitsprogressionsrisiko

Die Ergebnisse aus einer retrospektiven Untergruppenanalyse der Phase-III-Studie CLARITY von 870 Multiple Sklerose(MS)-Patienten mit hoher Krankheitsaktivität* belegen eine statistisch signifikante Reduzierung des Risikos einer Behinderungsprogression sowie von Krankheitsschüben mit Cladribin-Tabletten (Dosis 3,5 mg/kg, n=433) im Vergleich zu Placebo (n=437) bei Patienten mit schubförmiger MS. Die Patienten waren zuvor nicht behandelt worden oder hatten krankheitsmodifizierende Therapien erhalten.

ECCO-Leitlinie bestätigt Stellenwert der Anti-TNF-Therapie bei Morbus Crohn

Die aktualisierte Leitlinie der European Crohn's and Colitis Organisation (ECCO) (1) unterstreicht die Bedeutung der Anti-TNF-Therapie in der Induktions- und Erhaltungstherapie bei Morbus-Crohn-Patienten. Darüber hinaus betont das Expertenkomitee erstmals den hohen Stellenwert der Mukosaheilung als neues Therapieziel und in der Verlaufskontrolle (1). Eine wirksame Behandlungsoption zum Erreichen der Mukosaheilung ist die Therapie mit Adalimumab (Humira®) (2), die überdies zu einer nachhaltigen vollständigen Remission führen kann (3).

Günstiges Wirksamkeitsprofil der B-Zell-gerichteten Therapie bei Multipler Sklerose

Bereits 8 Wochen nach Therapiebeginn verringerte Ocrelizumab die jährliche Schubrate (ARR) bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (RMS) signifikant im Vergleich zu Rebif® (Interferon beta-1a, IFN β-1a) (1). Dies belegen neue Analysen aus den Phase-III-Studien OPERA I und II, die kürzlich auf der 69. Jahrestagung der American Academy of Neurology (AAN) präsentiert wurden (1). In einer weiteren Analyse der gepoolten Daten der beiden OPERA-Studien bei Patienten mit früher RMS nahm im Vergleich zu IFN β-1a die Anzahl der...

CED: Frühzeitige Therapieeskalation mit Adalimumab wirkt Progression entgegen

Wie CED-Patienten trotz ihrer Erkrankung ein normales Leben ohne Einschränkungen führen können, diskutierten namhafte Experten auf einem Symposium von AbbVie anlässlich des 12. Kongresses der European Crohn`s and Colitis Organisation (ECCO) in Barcelona, Spanien. Die Experten waren sich darin einig, dass die Herausforderung einer CED-Therapie darin besteht, die progrediente, irreversible Darmschädigung zu verhindern und die Lebensqualität von CED-Patienten, die selbst in Remission weit unterhalb derjenigen der Normalbevölkerung liegt, zu verbessern (1,2)....

JAK-Inhibitor Tofacitinib bei Rheumatoider Arthritis

Seit März 2017 ist der orale Janus-Kinase (JAK)-Inhibitor Tofacitinib (Xeljanz®) zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis (RA) auch in Deutschland zugelassen. In umfangreichen klinischen Studien – teilweise liegen Daten bis zu 8 Jahre Behandlungsdauer vor – erwies sich Tofacitinib als sicher und gut verträglich sowie langfristig wirksam (1). Experten begrüßen das neue Wirkprinzip als wichtige Erweiterung der Behandlungsoptionen, welches bei vergleichbarer Wirksamkeit zu bisherigen Biologika-Therapien oral verabreicht wird. Tofacitinib ist in...

Bei chronischer Herzinsuffizienz und stabiler KHK Vorteile mit Kombination aus Betablocker und Ivabradin

Bei chronischer Herzinsuffizienz und stabiler KHK  Vorteile mit Kombination aus Betablocker und Ivabradin
© yodiyim / Fotolia.com

Für Patienten mit chronischer systolischer Herzinsuffizienz und hoher Herzfrequenz bestätigt die aktuelle ESC-Leitlinie den hohen Stellenwert der frühzeitigen Kombination von Betablocker mit Ivabradin (Procoralan®) zur Reduktion von kardiovaskulärer Mortalität und Krankenhauseinweisungen wegen Herzinsuffi-zienz sowie Besserung von Symptomatik und Lebensqualität. Neue 12-Monats-Daten aus der RELIf-CHF-Kohorten-Studie belegen auch in der Praxis einen signifikanten Rückgang von Hospitalisierungen mit dieser Strategie. Bei symptomatischer KHK...

Add-On-Therapie mit Alginat erhöht Patientenzufriedenheit bei Reflux

Im Management der Gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD) gibt es eine Therapielücke durch unzureichende Symptomkontrolle mit Protonenpumpeninhibitoren (PPI). Darauf wiesen führende Gastroenterologen und Allgemeinmediziner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei einem Expertentreffen in Frankfurt am Main hin. In Anlehnung an die bestehende Leitlinie zu GERD und aufgrund aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse kamen die Experten überein, dass bei PPI-refraktären Patienten weitere Therapiemöglichkeiten, z.B. der Einsatz eines Alginats, in...

  ... ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Jeder vierte Patient erhält die Diagnose bereits als Kind

Jeder vierte Patient erhält die Diagnose bereits als Kind
© magicmine / Fotolia.com

„In Deutschland sind etwa 400.000 Menschen von den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa betroffen“, sagt der CED-Experte der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte, PD Dr. Bernd Bokemeyer. „Die Diagnose wird bei etwa einem Viertel der Patienten schon vor dem 18. Lebensjahr gestellt. Ein Viertel dieser erkrankten Jugendlichen hat seine Diagnose sogar schon vor dem zehnten Lebensjahr erhalten.“  

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Söder wird bedroht – Wie bereits Christian Drosten und Karl Lauterbach vor ihm, hat nun auch Markus Söder eine postalische Drohung erhalten: Ein Umschlag mit einem Reagenzglas „voll“ SARS-CoV-2 und der Aufforderung dies zu trinken, um immun zu werden (dpa, 29.05.2020).
  • Söder wird bedroht – Wie bereits Christian Drosten und Karl Lauterbach vor ihm, hat nun auch Markus Söder eine postalische Drohung erhalten: Ein Umschlag mit einem Reagenzglas „voll“ SARS-CoV-2 und der Aufforderung dies zu trinken, um immun zu werden (dpa, 29.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden