Mittwoch, 28. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Ozempic

Medizin

Beiträge zum Thema: Digitalisierung

April 2020

Datenspende-App: Privatsphäre und Sicherheit nicht gewährleistet

Datenspende-App: Privatsphäre und Sicherheit nicht gewährleistet
© ra2 studio / Fotolia.com

Zwar hält die von der Bundesregierung und dem Robert-Koch-Institut (RKI) angekündigte „Corona-App“ ihr Versprechen, die dadurch erhobenen Daten in Deutschland zu belassen; dennoch kann nicht von einer optimalen Datenschutzstrategie gesprochen werden, da bei der Erstnutzung pseudonymisiert statt anonymisiert wird. Durch die Closed Source Entwicklung muss bei jedem Update ein erneuter Sicherheitstest stattfinden. Bedenklich ist zudem, dass der ausführende App-Entwickler mit medizinischen Daten handelt.

Diabetische Nierenerkrankungen: Optimierte Therapie durch Computermodell

Diabetische Nierenerkrankungen: Optimierte Therapie durch Computermodell
© pixologic / Fotolia.com

Diabetische Nierenerkrankungen sind die Hauptursachen für Nierenversagen in Industrieländern. Ein von der Europäischen Union finanziertes internationales F&E-Projekt unter Leitung der Medizinischen Universität Innsbruck und Mitarbeit der Medizinischen Universität Wien sowie internationalen Partnern soll mittels Computersoftware zu einer individuellen Vorhersage des Krankheitsverlaufs und zu einer Verbesserung des personalisierten Therapieansprechens führen. Die Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt sollen auch auf andere chronische Erkrankungen...

COVID-19: Softwaregestütztes Ersteinschätzungsverfahren SmED

COVID-19: Softwaregestütztes Ersteinschätzungsverfahren SmED
© nerthuz / Fotolia.com

Seit dem 1. April 2020 verfügen die Vermittlungszentralen der Kassenärztlichen Vereinigungen über ein neues Instrument zur schnellen symptomatischen Ersteinschätzung auf eine mögliche Coronavirus‐Erkrankung. Das vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) für die Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117 bereitgestellte softwaregestützte medizinische Ersteinschätzungsverfahren SmED (Strukturierte medizinische Ersteinschätzung in Deutschland) ist durch ein „COVID‐Modul“ ergänzt worden.

März 2020

Trendwende in der Corona-Krise: Politik sucht nach alternativen Lösungswegen

Trendwende in der Corona-Krise: Politik sucht nach alternativen Lösungswegen
© madgooch / Fotolia.com

Die massiven Eingriffe in das öffentliche und private Leben der deutschen Bundesbürger als Reaktion auf die Corona-Pandemie können nicht über einen längeren Zeitraum erfolgen – vor allem nicht in Hinblick auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung Deutschlands, die Wirtschaft und die psychischen Folgen für die Bevölkerung. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will daher zeitnah ein Konzept für einen Weg aus den massiven Alltagseinschränkungen wegen der Corona-Krise erarbeiten. „Die Frage, wie wir diesen Krisenmodus wieder...

Diabetes: Technologie erfordert Devices und Schulungen

Diabetes: Technologie erfordert Devices und Schulungen
© knssr - stock.adobe.com

Die neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnisse zur Diabetestechnologie wurden auf der diesjährigen Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes (ATTD) (1) vorgestellt. Um den aktuellen Trends auf die Spur zu kommen, waren dieses Jahr auch die Experten des Zukunftsboards Digitalisierung (zd) vor Ort. Die zd-Mitglieder fassten den Kongresstag zusammen, außerdem gab es zahlreiche Experteninterviews. Dabei zeigte sich vor allem eines: Mit der Entwicklung neuer Technologien allein ist es nicht getan – die Anwender müssen auch wissen, wie sie damit...

Komplexe Krankheitsbilder rund um Covid-19: Twitterbewegung bündelt Wissen für Mediziner

Komplexe Krankheitsbilder rund um Covid-19: Twitterbewegung bündelt Wissen für Mediziner
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Über Covid-19 verfügbare Informationen werden nun über den Twitter-Hashtag #m4mvscovid zusammengetragen. So sollen z.B. Besonderheiten bei der Beatmung, das Erkennen der Viruserkrankung im Lungen-Ultraschall- und in atypischen EKG-Bildern allen Ärzten zur Verfügung gestellt werden. Auch welche Maßnahmen und Medikamente bei bestimmten Fällen Erfolg oder Misserfolg gezeigt haben, werden geteilt.

COVID-19: Erste Daten für die Anzahl von Patienten und verfügbaren Intensivbetten

COVID-19: Erste Daten für die Anzahl von Patienten und verfügbaren Intensivbetten
© sudok1 - stock.adobe.com

Gute Nachrichten in Zeiten der COVID-19-Pandemie: Deutschlands Intensiv- und Notfallmediziner gewinnen nach erstmaliger Datenerhebung eine Ad-hoc-Übersicht auf die verfügbaren Behandlungskapazitäten hiesiger Intensivstationen. Im neu geschaffenen DIVI Intensivregister wird nun auf einen Blick deutlich, in welchen Kliniken aktuell genau wie viele Plätze für Corona-Patienten zur Verfügung stehen. Derzeit berichten die teilnehmenden Kliniken von rund 4.800 Intensivbetten, die in den nächsten 24 Stunden bereitgestellt werden können. Im Moment werden...

Gastroenterologen fordern Systemreform: Mediziner wollen sich um Menschen kümmern, nicht um Prozesse

Gastroenterologen fordern Systemreform: Mediziner wollen sich um Menschen kümmern, nicht um Prozesse
© DDRockstar - stock.adobe.com

Ärzte sollen endlich wieder das tun, was sie gelernt haben: Patienten medizinisch gut betreuen. Dies forderte der Berufsverband Gastroenterologie Deutschland (BVGD). Angesichts von Überbelastung und Dauerstress richtete dessen Vorsitzender einen eindringlichen Appell an die Politik: „Schützt die Ärzte, sonst fliegt uns das Gesundheitssystem um die Ohren.“

COVID-19 Informationszentrum: Freier Zugriff für Ärzte und Patienten

COVID-19 Informationszentrum: Freier Zugriff für Ärzte und Patienten
© ra2 studio / Fotolia.com

Elsevier stellt PubMed Central, dem Archiv für Medizin- und Biowissenschaften des US National Institute of Health’s National Library of Medicine, sowie anderen öffentlich finanzierten Repositorien weltweit wie der WHO COVID-Datenbank ab sofort den gesamten Forschungs- und Dateninhalt seines COVID-19 Informationszentrums zur Verfügung. Dieser zusätzliche Zugang ermöglicht es Forschern, Methoden der künstlichen Intelligenz zu nutzen, um mit der schnell wachsenden Menge an Literatur Schritt zu halten und Trends zu erkennen, während Länder auf der...

Digitale Medizin: Stärkung der Arzt-Patienten-Beziehung

Digitale Medizin: Stärkung der Arzt-Patienten-Beziehung
© undrey / Fotolia.com

Ärzte müssen sich die Deutungshoheit über medizinische Fragen heute mit einer Reihe anderer „Experten“ teilen (1), bspw. mit Online-Gesundheitsangeboten. So nutzen 58% aller Patienten vor dem Arztbesuch das Internet, 62% recherchieren danach weiter (2). Sie wollen mehr über ihre Erkrankung erfahren und bei der Therapie mitentscheiden. Das hat Einfluss auf die Kommunikation zwischen Arzt und Patient (1). Ärzte können für ihre Patienten zum Coach im digitalen Dickicht werden, indem sie auf geprüfte und glaubwürdige Inhalte verweisen....

November 2019

Asthma: Patientenservice Connect 360° unterstützt Selbstapplikation von Benralizumab

Asthma: Patientenservice Connect 360° unterstützt Selbstapplikation von Benralizumab
© BillionPhotos.com / Fotolia.com

Für die Selbstapplikation von Benralizumab (Fasenra®) bei schwerem eosinophilem Asthma steht ab sofort neben der Fertigspritze auch der Fertigpen als neue patientengerechte Darreichungsform zur Verfügung. Die einfache Handhabung ermöglicht Patienten eine bequeme Selbstapplikation in ihrer gewohnten Umgebung – weg von zeitaufwändiger Terminkoordination, hin zu mehr Unabhängigkeit. Bereits Anfang 2018 startete die Erfolgsgeschichte des Biologikums mit der Zulassung bei schwerem eosinophilem Asthma, das trotz hochdosierter ICS* plus LABA**...

COPD: Online-Portal mit PneumoDigital Siegel der Deutschen Atemwegsliga ausgezeichnet

COPD: Online-Portal mit PneumoDigital Siegel der Deutschen Atemwegsliga ausgezeichnet
© drubig-photo / Fotolia.com

Das Therakey® COPD-Portal wurde mit dem PneumoDigital Siegel der Deutschen Atemwegsliga ausgezeichnet. Das Onlineportal ist ansprechend und übersichtlich gestaltet und auch mit dem Smartphone gut zu bedienen, so die Beurteilung von PneumoDigital, einer Gruppe innerhalb der Deutschen Atemwegsliga, die dieses 2 Jahre gültige Gütesiegel an Apps und Internetangebote vergibt, die Patienten einen wertvollen Nutzen bringen. Apps und Internetportale können COPD-Patienten bei einem aktiven Lebensstil unterstützen. Doch das Angebot und die Qualität sind...

RRMS: Real-World-Daten unterstützen Therapieentscheidung

RRMS: Real-World-Daten unterstützen Therapieentscheidung
© momius - stock.adobe.com

Die Auswahl der passenden Therapieoption bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) erfolgt auf Basis einer Reihe praxisrelevanter Kriterien. So spielen neben dem zu erwartenden Therapieerfolg, Nebenwirkungen und Abbruchraten der individuelle Krankheitsverlauf sowie die Lebensplanung des Patienten in der Therapieentscheidung eine wichtige Rolle. Ergänzend zu den Ergebnissen klinischer Studien liefert heute eine steigende Zahl von Real-World-Daten (RWD) belastbare Informationen. Eine aktuelle Auswertung von Behandlungsdaten aus dem dänischen MS-Register zeigt...

Malignes Melanom: Forschung an KI-basierter Tumordiagnostik

Malignes Melanom: Forschung an KI-basierter Tumordiagnostik
© fotomek - stock.adobe.com

Mit Erhalt des Zuwendungsbescheids für das Projektvorhaben „Intelligente Diagnostik“ unter Leitung des FZI Forschungszentrum Informatik gehen 1,7 Millionen Euro Landesförderung an 5 Institute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (innBW). In den nächsten 18 Monaten wird an verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg somit an der intelligenten Tumordiagnostik gearbeitet: Das Verbundprojekt trägt durch den Einsatz quantitativer bildgebender Verfahren sowie künstlicher Intelligenz (KI) zur intelligenten Diagnostik von Hauttumoren bei.

  ...  
EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Erster Lockdown seit Monaten – Ab 14 Uhr dürfen die Berchtesgadener nur noch aus trifftigen Gründen ihre Wohnungen verlassen (dpa, 20.10.2020).
  • Erster Lockdown seit Monaten – Ab 14 Uhr dürfen die Berchtesgadener nur noch aus trifftigen Gründen ihre Wohnungen verlassen (dpa, 20.10.2020).