Mittwoch, 18. September 2019
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Fabry

November 2016

Morbus Fabry: Unklare Schmerzen an den Extremitäten als frühes Leitsymptom

Neuropathische Schmerzen unklarer Ätiologie können verschiedenste Ursachen haben. Mit der seltenen Stoffwechselerkrankung Morbus Fabry werden sie jedoch oft nicht in Verbindung gebracht. Dabei sind sie bei 60-80% der Fabry-Patienten ein frühes Leitsymptom (1,2). Gekennzeichnet sind fabryassoziierte Schmerzen durch eine besondere Charakteristik, bei der es gilt, aufmerksam zu werden, wie Experten beim Sanofi Genzyme Symposium* anlässlich des Deutschen Schmerzkongresses 2016 in Mannheim berichteten.

Bei chronisch brennendem Schmerz in Händen und Füßen an Morbus Fabry denken

Durch eine frühzeitige Diagnose und eine zeitige Enzymersatztherapie (EET) können bei der lysosomalen Speichererkrankung Morbus Fabry Schäden der betroffenen Organe begrenzt werden. Jedoch ist die zügige Diagnose der seltenen Erkrankung, die besonders vaskuläre Endothelzellen, Neuronen, Podozyten der Niere und kardiale Myozyten betrifft, durch die oft unspezifischen und individuell sehr variablen Symptome nicht einfach. Neuropathische Schmerzen in den Extremitäten und unklare Polyneuropathien sind immerhin für 60-80% aller Patienten ein Leitsymptom des...

Zurück
   

Das könnte Sie auch interessieren

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll
© beats_ / fotolia.com

Fasten liegt im Trend: Immer mehr Deutsche halten es für gesundheitlich sinnvoll. Die Zahl der Fasten-Befürworter stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Lag sie vor acht Jahren noch bei 53 Prozent, sind es nun 63 Prozent – ein Plus von fast 20 Prozent. Vor allem unter jungen Menschen ist der bewusste Verzicht weit verbreitet. Dabei möchten immer mehr Fasten-Fans auf Alkohol verzichten: Die geplante Abstinenz liegt mit 73 Prozent so hoch wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Auch auf...

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege

Diabetes – eine unterschätzte Herausforderung in der Pflege
© Robert Kneschke / fotolia.com

Die stetig steigende Zahl an pflegebedürftigen Menschen mit Diabetes stellt eine wachsende Herausforderung dar. Mit dem Kompaktkurs „Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG“ bietet die DDG praktische Hilfe und vermittelt Sicherheit bei der Pflege von Patienten mit Diabetes. Von der DDG qualifizierte Trainer bieten diese Kurse überregional an. Eine Liste der Trainer ist auf der Website abrufbar. Die Trainerteams verfügen sowohl über diabetologisch-ärztliche als auch über Diabetes beratende und pflegerische Qualifikationen. Die Fortbildung für...

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?
© freshidea / Fotolia.com

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist. Damit zählt die Herzschwäche zu den häufigsten Anlässen für einen Krankenhausaufenthalt. „Ganz konkrete Warnsignale zeigen das Entgleisen des Herzens an. Für diese müssen Betroffene wachsam sein, insbesondere für Wassereinlagerungen im Körper, an den Knöcheln, den Unterschenkeln oder im Bauchraum. Diese sogenannten Ödeme sind leicht zu erkennen, wenn man sich täglich wiegt....

Lymphknoten–Transplantation: Hilfe bei Lymphödemen

Lymphknoten–Transplantation: Hilfe bei Lymphödemen
© pixologic / fotolia.com

Neues Verfahren bietet erstmals Heilungschance bei Lymphstauungen. Vor allem Krebspatienten haben darunter zu leiden: Zwar ist der Krebs erfolgreich behandelt, doch zurück bleiben Folgen wie beispielsweise Lymphstauungen an Armen und Beinen. Meist handelt es sich um geschwollene, schmerzende Extremitäten, in denen die Lymphflüssigkeit nicht mehr abfließen kann, weil das feine System der dafür nötigen Kanäle beschädigt wurde. Bisher konnten nur die Symptome gelindert werden, oft eine unbefriedigende und lebenslang leidvolle Situation für die...