Donnerstag, 29. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Ozempic

Medizin

Beiträge zum Thema: Kopfschmerzen

Februar 2017

Bei Kopfschmerzen festen Tagesrhythmus einhalten

Bei Kopfschmerzen festen Tagesrhythmus einhalten
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Gerade junge Erwachsene quälen sich immer häufiger mit Kopfschmerzen. Bei vielen beginnt es früh, sagt Prof. Hartmut Göbel, Chefarzt der Schmerzklinik Kiel. "Schon in den Schultaschen stecken Schmerztabletten." Dann beginnt, was der Schmerzmediziner eine Kopfschmerzkarriere nennt – ein permanentes Hin und Her zwischen Schmerz und Tablette, bis es irgendwann gar nicht mehr geht ohne Mittel wie Ibuprofen. Genau das gilt es zu vermeiden. "Man darf den Schmerz gar nicht erst kommen lassen", sagt Göbel.

Aspekte zur Therapie der Multiplen Sklerose

Der schubförmig remittierenden Multiplen Sklerose (RRMS) liegt eine Störung des regulatorischen immunologischen Netzwerks zugrunde, was in unterschiedlicher Ausprägung zu Demyelinisierung und axonalem Schaden führt. Wichtige Ziele der Therapie bestehen darin, einem Fortschreiten der Behinderung durch eine patientenorientierte Behandlung entgegenzuwirken und weitere Schübe zu vermeiden. Doch wie lässt sich die Forderung nach einer gemeinsam mit dem Patienten getroffenen Therapieentscheidung in der Routineversorgung der MS umsetzen? Welche Stolpersteine sind zu...

EU-Zulassung für Tenofoviralafenamid zur Behandlung der chronischen Hepatitis B

Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Vemlidy® (Tenofoviralafenamid, TAF) 25 mg, als einmal täglich einzunehmende Tablette zur Behandlung der chronischen Hepatitis-B-Virus (HBV)-Infektion bei Erwachsenen und Jugendlichen (ab 12 Jahren mit einem Körpergewicht von mindestens 35 kg) erteilt. Dies ermöglicht nun die Vermarktung von TAF in den (noch) 28 Ländern der Europäischen Union sowie in Norwegen und Island. In Deutschland wird Gilead Vemlidy® voraussichtlich ab 1. April 2017 zur Verfügung stellen.

November 2016

8-wöchige Therapie mit Glecaprevir/Pibrentasvir erzielt hohe Heilungsraten bei chronischer HCV-Infektion der Genotypen 1-6

Nach 8-wöchiger Behandlung werden mit dem in der Prüfphase befindlichen, pangenotypischen Therapieregime Glecaprevir (GLE/ABT-493) / Pibrentasvir (PIB/ABT-530) (G/P) bei Patienten mit HCV-Infektion der Genotypen 1-6 hohe Heilungsraten erzielt. Von den über 700 Patienten ohne Leberzirrhose erreichten 97,5% (n = 693 / 711) ein anhaltendes virologisches Ansprechen (sustained virologic response, SVR) 12 Wochen nach Therapieende (SVR12) – unabhängig von der Viruslast zu Therapiebeginn. Die Rate virologischen Versagens betrug 1% (n = 9 / 711).

Komplementärmedizin: Misteltherapie als supportive Maßnahme bei Krebserkrankungen

Komplementärmedizin: Misteltherapie als supportive Maßnahme bei Krebserkrankungen
Misteltherapie (©PhotoSG / Fotolia.com)

Die Misteltherapie wird als komplementärmedizinische und supportive Maßnahme bei Patienten mit verschiedenen soliden Tumorerkrankungen ergänzend zu einer onkologischen Therapie eingesetzt. Hauptindikation sind solide Tumoren mit Ausnahme von primären Hirntumoren und zerebralen Metastasen. Wie Dr. med. Petra Voiß von der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte, bei einem Symposium im Rahmen der DGHO-Jahrestagung berichtete, enthalten Mistelextrakte, die üblicherweise subkutan injiziert werden, eine Reihe von...

Multiple Sklerose: Immuntherapeutische Strategie mit Alemtuzumab kann Reorganisation des Immunsystems bewirken

Multiple Sklerose: Immuntherapeutische Strategie mit Alemtuzumab kann Reorganisation des Immunsystems bewirken
T-Zelle (©fusebulb /Fotolia.com)

Mit dem monoklonalen Antikörper Alemtuzumab (LEMTRADA®) ist bei der schubförmig-remittierenden Multiplen Sklerose (RRMS) eine Impulstherapie zu realisieren, die zur selektiven Depletion autoreaktiver T- und B-Zellen führen und bei der nachfolgenden Repopulation der Lymphozyten eine Neuorganisation des Immunsystems bewirken kann. Bei der Impulstherapie handelt es sich um eine innovative immuntherapeutische Strategie, die bei beiden „Windows of Opportunity“ bei der aktiven MS – also bei der Frühtherapie wie auch der Therapieoptimierung...

Postprandiale Hyperglykämien und Lebensqualität bei Diabetikern

Eine schlechte postprandiale Blutzuckereinstellung kann einen signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität von Menschen mit Diabetes haben. Dies zeigten neue Daten der ersten Studie, in der die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQL) im Zusammenhang mit postprandialer Blutzuckerkontrolle untersucht wurde. Sie wurden am 1. November 2016 im Rahmen des 19. Europäischen Kongresses der International Society for Pharmacoeconomics and Outcomes Research (ISPOR) in Wien präsentiert.

  ...  
EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bundesweite Kontaktbeschränkungen ab 02. November 2020 – Früher als angekündigt soll die Pandemie mit massiven Kontaktbeschränkungen gestoppt werden (dpa, 28.10.2020).
  • Bundesweite Kontaktbeschränkungen ab 02. November 2020 – Früher als angekündigt soll die Pandemie mit massiven Kontaktbeschränkungen gestoppt werden (dpa, 28.10.2020).