Sonntag, 27. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

Beiträge zum Thema: Lebensqualität

August 2020

11% höheres BIP in Deutschland durch Investitionen in Gesundheit

Eine bessere Gesundheit könnte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland 2040 um 11% und weltweit um 8% erhöhen. Die COVID-19-Pandemie hat Schwachpunkte in Gesundheitssystemen, sozialen Strukturen und der Wirtschaft offengelegt. Das McKinsey Global Institute (MGI) hat errechnet, dass die Auswirkungen von COVID-19 bis 2020 zu einem Rückgang des globalen BIP um bis zu 8% führen könnten. Auch ohne COVID-19 verringern Defizite in der Gesundheitssorge das potenzielle globale BIP jedes Jahr um 15%. Das sind Ergebnisse des aktuellen MGI-Reports „Prioritizing...

Aortenklappenstenose: Ozaki-Prozedur vereint Vorteile des künstlichen und des biologischen Klappenersatzes

Aortenklappenstenose: Ozaki-Prozedur vereint Vorteile des künstlichen und des biologischen Klappenersatzes
© WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Bei der neuen Operationsmethode für Herzklappenersatz können Chirurgen Ersatzherzklappen aus körpereigenem Gewebe formen und gegen die erkrankte Herzklappe austauschen. Das hat viele Vorteile – vor allem für jüngere Patienten. Viele Fragen rund um diese sogenannte „Ozaki-Prozedur“ sind jedoch noch offen. Für deren Klärung fördert die Deutsche Herzstiftung mit der von ihr gegründeten Deutschen Stiftung für Herzforschung (DSHF) die detaillierte Erforschung des vielversprechenden Verfahrens durch Wissenschaftler des...

Rosacea und Psoriasis: Extrem hohe Krankheitsbelastung

Rosacea und Psoriasis: Extrem hohe Krankheitsbelastung
© Alessandro Grandini - stock.adobe.com

In dem Update der BURDEN-Studie „Beyond the visible: rosacea and psoriasis of the face“ (BURDEN 1.1) (1) wurde das wahre Ausmaß der versteckten Krankheitsbelastung von Patienten mit Rosacea und Psoriasis im Gesicht enthüllt. Prof. Peter Arne Gerber, Düsseldorf, fasste in einem auf der Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie (FOBI Digital) die wichtigsten Ergebnisse des Reports zusammen: „Die vielleicht wichtigste Erkenntnis war, dass Ärzte dazu neigen, die Krankheitsbelastung bei Rosacea zu unterschätzen und den Fokus...

Juli 2020

Atopische Dermatitis: Signifikante Verbesserung des Erscheinungsbildes und des Pruritus unter Upadacitinib

Die Monotherapie mit Upadacitinib (15 mg und 30 mg einmal täglich) hat beide primären Endpunkte und alle sekundären Endpunkte der Studie Measure Up 2 erreicht (1). Measure Up 2 ist die zweite Phase‑III-Studie zu Upadacitinib zur Behandlung von Patient*innen mit mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis. Die koprimären Endpunkte umfassten eine Verbesserung beim Eczema Area Severity Index um mindestens 75% (EASI75) gegenüber Baseline und einen vIGA-AD-Score (validated Investigator‘s Global Assessment for Atopic Dermatitis) von erscheinungsfrei oder...

Hypertonie: Dreifach-Fixkombination senkt Blutdruck und verbessert Schlafqualität

Laut ESC/ESH-Leitlinie soll die antihypertensive Therapie – ob nun die Zweifachkombination in der ersten Stufe oder die Dreifachkombination in der zweiten Stufe – vorzugsweise mit einer Fixkombination erfolgen. In der VIACORIND-IPD-Studie führten die Umstellung der Patienten auf die Fixkombination aus Perindopril, Amlodipin und Indapamid nicht nur zu einer signifikanten Senkung des in der Praxis oder zu Hause gemessenen Blutdrucks, sondern außerdem zu einer besseren Schlafqualität.

5q-assoziierte spinale Muskelatrophie: Therapie mit Nusinersen bei Erwachsenen

Drei Jahre nach der Zulassung von Nusinersen (Spinraza®) (1) in der Europäischen Union für die 5q-assoziierte spinale Muskelatrophie (5q-SMA) wurden bereits über 10.000 Patienten weltweit in der klinischen Praxis und innerhalb vorangegangener Härtefallprogramme und klinischer Studien behandelt (2). Somit steht eine umfangreiche Datenlage zur Wirksamkeit und Sicherheit mit dem Antisense-Oligonukleotid zur Verfügung. Über die Bedeutung einer Nusinersen-Therapie, insbesondere für erwachsene Patienten, und ihre Erfahrungen aus dem...

EULAR 2020: Aktuelle klinische Daten zu TNF-Inhibitoren und neue Perspektiven in der Rheumatologie

TNF-Inhibitoren und weitere Biologika sind heute etablierter Bestandteil einer leitliniengerechten Versorgung bei verschiedenen rheumatologischen Erkrankungen. Zunehmend verfügbare kostengünstigere Anti-TNF-Biosimilars ermöglichen einem größeren Anteil der Patienten, von diesen hochwirksamen Therapieoptionen zu profitieren. Zahlreiche aktuelle Studien beschäftigen sich mit der Optimierung und Personalisierung der Behandlung unter Praxisbedingungen. Dies schlägt sich auch in den Themen nieder, die anlässlich des Jahreskongresses der European League...

Plaque-Psoriasis: Hohe Wirksamkeit und Verbesserung der Lebensqualität unter IL-17-Inhibitor Brodalumab

Mit dem vollhumanen rekombinanten monoklonalen Antikörper Brodalumab (Kyntheum®) steht seit rund 3 Jahren ein Biologikum für Erwachsene mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis zur Verfügung, das mit seinem besonderen Wirkmechanismus, der Interleukin (IL)-17 Rezeptor Blockade, die Aktivität der entzündungsfördernden Botenstoffe IL-17A, IL-17A/F, IL-17F, IL-17C, IL-17E verhindert (1). Bereits in den Zulassungsstudien zeigte Brodalumab eine schnelle und effektive Wirksamkeit (2, 3). Aktuelle Real-World-Daten aus der noch laufenden...

Psoriasis: Verbesserte Lebensqualität unter IL-17A-Inhibitor Secukinumab

Die Lebensqualität von Patienten mit Psoriasis ist häufig erheblich eingeschränkt – viele Betroffene sind unterbehandelt und werden erst spät diagnostiziert und therapiert (1-5). Ergebnisse der DERMLINE-Umfrage bestätigen, dass fast die Hälfte der Psoriasis-Patienten (46%) in Deutschland derzeit nicht in ärztlicher Behandlung sind (6). In der prospektiven PROSE-Studie zeigte sich, dass durch die Behandlung mit dem Interleukin (IL)-17A-Inhibitor Secukinumab die Lebensqualität der Psoriasis-Patienten – und die der Angehörigen –...

Chronische spontane Urtikaria: Krankheitskontrolle und Symptomfreiheit unter Omalizumab

Die chronische spontane Urtikaria (csU) schränkt die Lebensqualität der Betroffenen im Vergleich zu anderen dermatologischen Erkrankungen besonders stark ein (1, 2). Bestimmte Modulatoren wie Stress verstärken die Urtikariaaktivität, dabei kann Stress sowohl das Auftreten von Urtikaria-Schüben begünstigen als auch eine Konsequenz der Krankheitsaktivität darstellen (3). Der anti-IgE-Antikörper Omalizumab kann eine gute Krankheitskontrolle sowie vollständige Symptomfreiheit ermöglichen und damit einen positiven Einfluss auf die...

Grippeschutzimpfung in Apotheken: Modellvorhaben in Nordrhein

Grippeschutzimpfung in Apotheken: Modellvorhaben in Nordrhein
© psdesign1 - stock.adobe.com

Die AOK Rheinland/Hamburg und der Apothekerverband Nordrhein e.V. (AVNR) haben sich auf ein Modellvorhaben zur Grippeschutzimpfung in Apotheken in Nordrhein geeinigt. Im Rahmen dieses bundesweit ersten vertraglich vereinbarten Modellvorhabens sollen Impfungen in den Apotheken mit Beginn der kommenden Grippesaison im Herbst ergänzend zu den Grippeimpfungen in den Arztpraxen durchgeführt werden. Die Vertragspartner erfüllen damit den Auftrag des Gesetzgebers im Kontext des zum 1.3.2020 in Kraft getretenen Masernschutzgesetzes. Demnach sollen Apothekerinnen und Apotheker in...

Chronische Rückenschmerzen: Weniger Nebenwirkungen unter Tapentadol im Vergleich zu Oxycodon

Chronische Rückenschmerzen: Weniger Nebenwirkungen unter Tapentadol im Vergleich zu Oxycodon
© artstudio_pro - stock.adobe.com

Seit 10 Jahren ist Tapentadol für Patienten mit starken chronischen Rückenschmerzen eine bewährte Therapieoption, von der inzwischen etwa 12 Millionen Patienten weltweit profitiert haben (1). Der Erfolg des starken Opioidanalgetikums basiert auf seinem innovativen, dualen Wirkmechanismus. Er zeichnet sich bezüglich opioidtypischer Nebenwirkungen – neben einer starken und breiten Wirksamkeit – durch eine bessere gastrointestinale Verträglichkeit als z.B. Oxycodon aus (2).  

Mukoviszidose: Zulassung der Dreifachkombination Elexacaftor,Tezacaftor und Ivacaftor steht kurz bevor

Mit der neuen Dreifachkombination Elexacaftor,Tezacaftor und Ivacaftor (Kaftrio®) wird in Kürze auch in Europa erstmals ein gut wirksames Medikament für eine größere Gruppe von Mukoviszidose-Patienten ab 12 Jahren zur Verfügung stehen. Die ersten Studien- und Erfahrungsberichte sind sehr positiv – wie sich Langzeitwirksamkeit und Nebenwirkungen entwickeln, bleibt abzuwarten. Der Mukoviszidose e.V. stellt mit dem Deutschen Mukoviszidose-Register ein wichtiges Instrument für weitere Studien zum Medikament zur Verfügung.

Atopische Dermatitis: Verbesserung der Hautläsionen und verringerter Juckreiz unter Upadacitinib in Phase-III-Studie

Atopische Dermatitis: Verbesserung der Hautläsionen und verringerter Juckreiz unter Upadacitinib in Phase-III-Studie
© joey333 - stock.adobe.com

Erste Ergebnisse einer Phase-III-Studie zur Untersuchung von Upadacitinib bei mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis bei Erwachsenen und Jugendlichen zeigen, dass unter beiden Dosierungen einer Upadacitinib-Monotherapie (15 mg und 30 mg) alle primären und sekundären Endpunkte im Vergleich zu Placebo erreicht werden (1). Es wurden im Vergleich zum Sicherheitsprofil bei Patient*innen mit rheumatoider Arthritis und Psoriasis-Arthritis, die Upadacitinib erhielten, keine neuen Sicherheitsrisiken beobachtet (1-5). Upadacitinib ist ein selektiver, reversibler JAK-Inhibitor,...

RA: Reduktion des Entzündungsgeschehens und positive Effekte auf Komorbiditäten unter IL-6-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab

RA: Reduktion des Entzündungsgeschehens und positive Effekte auf Komorbiditäten unter IL-6-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab
© Alexander Raths - stock.adobe.com

Der spezifische Interleukin-6 (IL-6)-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab (Kevzara®) kann bei der Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA) eine rasche und langanhaltende Remission erzielen (1-5). Darüber hinaus wirkt sich die Immuntherapie mit diesem vollhumanen Antikörper günstig auf häufige Begleiterkrankungen bei RA, wie Diabetes und Anämie, sowie auf Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen aus (6-8). Das berichtete Prof. Dr. med. Christof Specker, Direktor der Klinik für Rheumatologie & Klinische Immunologie in den Kliniken...

CF mit F508del-Mutation: CHMP-Empfehlung für Kombinationstherapie Ivacaftor/Tezacaftor/Elexacaftor

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) hat eine positive Empfehlung für Ivacaftor/Tezacaftor/Elexacaftor (KAFTRIO®) in einer Kombinationstherapie mit Ivacaftor (KALYDECO®) 150 mg zur Behandlung der Cystischen Fibrose (CF, Mukoviszidose) bei Patienten ab 12 Jahren mit einer F508del-Mutation und einer Minimalfunktions-Mutation (F/MF) oder 2 F508del-Mutationen (F/F) im Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator (CFTR)-Gen erteilt. Im Falle einer Zulassung könnte in Europa bis zu...

Asthma: Gute Krankheitskontrolle ermöglicht körperliches Training

Asthma: Gute Krankheitskontrolle ermöglicht körperliches Training
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Voraussetzung dafür, dass Asthmamedikamente ihre Wirkung entfalten können, ist, dass die Wirkstoffe dorthin gelangen, wo das entzündliche Geschehen stattfindet (1). Aktuell publizierte Daten zeigen nun erneut, dass eine gute Lungendeposition mit dem FOSTER® NEXThaler® möglich ist (2). Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die extrafeine Formulierung größeren Partikelformulierungen überlegen ist, wenn es darum geht, sowohl inhalative Kortikosteroide (ICS) als auch langwirksame ß2-Agonisten (LABA) konsistent in die...

Zurück
  ...  
EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).