Dienstag, 26. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Lebensqualität

September 2018

hATTR: Inotersen wirksam bei Krankheitsverlauf und Lebensqualität

Mit Inotersen (Tegsedi®) steht jetzt die erste und einzige subkutane Fertigspritze für die Behandlung der Polyneuropathie bei hereditärer Transthyretin-Amyloidose (hATTR) zur Verfügung. Bei der Vorstellung des neuen Medikaments anlässlich des ESC in München waren sich die Experten einig: Die signifikante, anhaltende Stabilisierung des Krankheitsverlaufs und das Plus an Lebensqualität (1) sind ein wesentlicher Fortschritt in der Therapie dieser seltenen und lebensbedrohlichen Krankheit. Die Anwendung zu Hause bedeutet gleichzeitig mehr Freiheit...

HFrEF: Mehr Leben(squalität), weniger Krankenhausaufenthalte mit rechtzeitiger Einstellung auf Sacubitril/Valsartan

Die Ergebnisse der im Rahmen des ESC-Kongresses 2018 vorgestellten TRANSITION-Studie belegen, dass der Einsatz von Sacubitril/Valsartan (Entresto®) bei stabilisierten Herzinsuffizienz-Patienten mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) nach akutem Event und noch während des Aufenthaltes im Krankenhaus ein vergleichbares Sicherheitsprofil aufweist wie der Therapiebeginn nach der Entlassung (1). 83% der chronischen Herzinsuffizienz-Patienten werden mind. 1x innerhalb des Krankheitsverlaufs aufgrund eines akuten kardiovaskulären Ereignisses hospitalisiert, rund die...

Juli 2018

EU-Zulassungsänderung: Frühe Dosisoptimierung von Golimumab bei Patienten mit Colitis ulcerosa

EU-Zulassungsänderung: Frühe Dosisoptimierung von Golimumab bei Patienten mit Colitis ulcerosa
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Die Europäische Kommission hat am 2. Juli 2018 eine Zulassungsänderung für Golimumab (SIMPONI®)* erteilt. Diese ermöglicht nun eine frühzeitige Anpassung der Dosis bei Colitis ulcerosa-Patienten mit einem Körpergewicht von weniger als 80 kg, die unzureichend auf eine Induktionstherapie mit Golimumab ansprechen. Daten aus den PURSUIT-Studien haben gezeigt, dass ca. ein Drittel der Patienten nach einer frühen Dosisoptimierung ein verzögertes Ansprechen erreicht hatten und ähnliche Ergebnisse wie bei Woche-6-Respondern...

Wie Herpesviren das Immunsystem hintergehen

Herpesviren verursachen viele Krankheiten, wie beispielsweise Gürtelrose oder Pfeiffersches Drüsenfieber, die die Lebensqualität nachhaltig beinträchtigen. Das menschliche Immunsystem kann Herpesviren meist an der Ausbreitung hindern, jedoch nicht ganz aus dem Körper entfernen. Das liegt daran, dass diese Viren ein ganzes Arsenal von Faktoren enthalten, die die befallenen Zellen vor dem Immunsystem schützen und das Virus verstecken – die Immun-Evasine. Die Arbeitsgruppe von Dr. Sebastian Springer, Professor für Biochemie und Zellbiologie an der...

März 2018

Digitaler Gesundheitspreis 2018

Novartis Pharma und Sandoz Deutschland/Hexal haben letzte Woche in Berlin erstmals ihren mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Digitalen Gesundheitspreis verliehen. Vor rund 120 Gästen aus Politik, Medizin, Gesundheitswesen und digitaler Gründerszene ehrten die Gastgeber Dr. Sidonie Golombowski-Daffner (Novartis Deutschland) und Dr. Stephan Eder (Sandoz Deutschland/Hexal) die 3 besten Ideen. Von den insgesamt 82 Einreichungen schafften es 7 nach Berlin ins Finale; 3 von ihnen können den Award mit nach Hause nehmen.

5 Jahre Fertigpen: leichtere Methotrexat-Selbstapplikation

Im Januar 2013 bot Medac in Deutschland erstmalig Methotrexat (MTX) in der Darreichungsform Fertigpen (metex® PEN ) an, der ab 1. April 2018 auch im AOK-Rabattvertrag enthalten sein wird. Für Ärzte, Praxisteams und Patienten, die bis dato die etablierte Methotrexat-Fertigspritze gewohnt waren, war das ein absolutes Novum. Aktuell verwenden mehr als 45.000 Patienten mit Rheuma, Schuppenflechte und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) einmal wöchentlich den Methotrexat-Autoinjektor – mit steigender Tendenz (1).

COPD: DGP veröffentlicht aktualisierte S2k-Leitlinie

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) hat Ende Januar ihre neue COPD-Leitlinie (1) veröffentlicht. Nach den Empfehlungen internationaler Gremien wie GOLD* (2) und NICE** (3), empfiehlt die DGP nun als erste deutsche Fachgesellschaft die Behandlung mit Endobronchialventilen bei Lungenemphysem-Patienten ohne Kollateralventilation (CV). „Das endobronchiale Ventil (EBV) verbessert die Lebensqualität der COPD-Patienten nachhaltig. Neben der Studienlage und der praktischen Erfahrung wird die Therapie nun auch durch die Empfehlung der DGP...

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Online-Selbsthilfe von Selfapy Wege aus der Trauer finden

Mit Online-Selbsthilfe von Selfapy Wege aus der Trauer finden
© DREIDREIEINS Foto / Fotolia.com

Der Verlust eines geliebten Menschen – ganz gleich ob unvermittelt oder nach einem schweren Leidensweg – reißt Hinterbliebenen den Boden unter den Füßen weg. Nicht selten wird der Schmerz zur unerträglichen Belastung, die Trauer nimmt überhand und ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit und Leere stellt sich ein, während der Alltag unerträglich wird. Das Online Selbsthilfe Portal Selfapy nimmt sich der Hilflosigkeit Betroffener an und zeigt Wege aus dem Kummer auf. Individuelle Kursangebote und das Erlernen spezieller Bewältigungsmechanismen helfen...

Rückenschmerzen: Ein Drittel der Deutschen geht mehrfach im Jahr nicht zur Arbeit

Rückenschmerzen: Ein Drittel der Deutschen geht mehrfach im Jahr nicht zur Arbeit
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Laut einer aktuellen GfK-Umfrage hat mehr als die Hälfte aller Deutschen mindestens zehnmal im Jahr Rückenschmerzen. Die von der Medserena AG beauftragte GfK-Umfrage zeigt, dass 34,5 Prozent aller Deutschen an bis zu sieben Tagen im Jahr aufgrund von Rückenschmerzen nicht ihren alltäglichen Aufgaben nachgehen. Betrachtet man die befragten Berufsgruppen genauer, so liegt der höchste Anteil bei den Angestellten (36,7 Prozent). Das verursacht Jahr für Jahr einen hohen wirtschaftlichen Schaden für die Arbeitgeber. Nur durch verbesserte medizinische...

Diabetes in Deutschland: Lücken in Versorgung, Prävention und Aufklärung

Diabetes in Deutschland: Lücken in Versorgung, Prävention und Aufklärung
© pikselstock - stock.adobe.com

Was ist bloß mit der Politik los?! Das fragen sich kopfschüttelnd immer mehr Patienten mit Diabetes, Angehörige und Risikopatienten. Laut einer aktuellen Umfrage von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe mit mehr als 1500 Menschen fühlen sich 86 % der Menschen mit Typ-2-Diabetes nicht angemessen in der Politik vertreten. Das will die neue „Digitale Allianz Diabetes Typ 2“, ein Bündnis aus 16 Diabetesorganisationen und Fachverlagen, ändern! 

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).
  • Auch Bayern lockert „Corona“-Beschränkungen – Ab dem 15. Juni sollen auch in Bayern unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Kinos und Theater wieder öffnen (dpa, 26.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden