Samstag, 28. November 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Ozempic

Medizin

Beiträge zum Thema: Prophylaxe

Oktober 2020

Syphilis: Aktualisierte Leitlinie

Syphilis: Aktualisierte Leitlinie
© Jochen Schönfeld / Fotolia.com

Sexuell übertragbare Infektionen wie die Syphilis, die dank moderner Antibiotikatherapien heilbar ist, bedrohen nach wie vor die sexuelle Gesundheit. Neue Schnelltests machen eine frühe Diagnose und damit eine früheinsetzende Behandlung möglich. Ergänzend helfen Partner-Benachrichtigung, Partner-Behandlung und Postexpositions-Prophylaxen, die Infektionsketten früh zu unterbrechen. Darauf weisen Experten der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e. V. (DDG) und der Deutschen STI Gesellschaft e. V. (DSTIG) anlässlich der aktualisierten Leitlinie zur...

Beinvenenthrombosen und Lungenembolien bei COVID-19 Patienten

In einer systematischen Übersichtsarbeit aller weltweit publizierten Daten zum Thema „Thrombose und Lungenembolie bei COVID-19-PatientInnen“ konnten Cihan Ay, Stephan Nopp, und Florian Moik von der Universitätsklinik für Innere Medizin I, Klinische Abteilung für Hämatologie und Hämostaseologie, Wien, nun erstmals genaue Daten zum Thromboserisiko von hospitalisierten COVID-19 PatientInnen ermitteln. Während Patienten, die zwar stationär, aber nicht auf einer Intensivstation betreut werden müssen, ein Risiko von 5-11% haben, erleiden...

Migräne und Clusterkopfschmerz: Nasenspray in der Akuttherapie

Migräne und Clusterkopfschmerz: Nasenspray in der Akuttherapie
© JohanSwanepoel / Fotolia.com

Mit 7 Wirkstoffen und 4 Darreichungsformen bieten die Triptane Patienten mit Migräne vielfältige Optionen zur Behandlung akuter Attacken (1). Unter ihnen bewirkt das Zolmitriptan-Nasenspray AscoTop® Nasal schon nach 10 Minuten eine signifikante Schmerzlinderung (2) und bessert mit Übelkeit, Phono- und Photophobie auch die Begleiterscheinungen der Migräne (3). Wie Prof. Dr. med. Martin Marziniak, Isar-Amper-Klinikum, München-Ost, auf einem Symposium anlässlich des virtuellen Kongresses der European Headache Federation (EHF) 2020 betonte, sollten...

September 2020

Multiple Sklerose: Infektprophylaxe per Impfung

Bei Patienten mit Multipler Sklerose ist es wichtig, für einen effektiven Impfschutz gegen Infektionserkrankungen zu sorgen. Dabei sind bei Patienten unter einer Immuntherapie generell Totimpfstoffe einzusetzen, Lebendimpfungen sind in diesen Fällen kontraindiziert, berichtete Professor Dr. Uwe Zettl aus Rostock bei der digitalen „MScience. MShift kompakt“-Veranstaltung. Dass auch unter einer immunmodulatorischen Therapie adäquate Immunantworten durch Impfungen zu erreichen sind, belegen Studien zu Teriflunomid (1, 2).

Migräne: Effektive Prophylaxe mit monoklonalem CGRP-Antikörper Galcanezumab

Migräne: Effektive Prophylaxe mit monoklonalem CGRP-Antikörper Galcanezumab
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Trotz der hohen Prävalenz von Migräne und der damit verbundenen Beeinträchtigungen im Alltag der Patienten, wurden konventionelle Möglichkeiten zur Migräne-Prophylaxe in Deutschland noch nicht optimal genutzt (1). Mit dem seit nunmehr über einem Jahr zur Migräne-Prophylaxe zugelassenen monoklonalen CGRP-Antikörper Galcanezumab (Emgality®) haben sich die Chancen der Patienten auf eine zuverlässig anhaltende und spürbar schnelle Reduktion der Migräne-Kopfschmerztage (MKT) deutlich verbessert, berichtete Dr. Peter Storch,...

Geriatrisch-gerontologische Online-Konferenz: Preise für wissenschaftliche Arbeiten verliehen

Geriatrisch-gerontologische Online-Konferenz: Preise für wissenschaftliche Arbeiten verliehen
WavebreakMediaMicro - Fotolia

Herausragende Forschungsergebnisse in der Geriatrie: Im Rahmen der geriatrisch-gerontologischen Online-Konferenz sind der Förderpreis der Rolf-und-Hubertine-Schiffbauer-Stiftung sowie der Bethesda- Forschungspreis des Wissenschaftsforums Geriatrie über insgesamt 4.000 Euro verliehen worden. „Die Auswahl der Siegerarbeiten ist bei der hohen Qualität der eingereichten Bewerbungen nicht leichtgefallen“, sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) Prof. Hans Jürgen Heppner bei der virtuellen Preisverleihung. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten...

ESC-Jahrestagung 2020: Entwicklungskandidaten für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

ESC-Jahrestagung 2020: Entwicklungskandidaten für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
yodiyim - Fotolia

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache weltweit und jedes Jahr für etwa 17,9 Millionen Todesfälle verantwortlich (1). Bayer berichtete anlässlich der Jahrestagung 2020 der European Society of Cardiology (ESC) „The Digital Experience“ über aktuelle Erkenntnisse zu seinen Entwicklungskandidaten für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Bereich chronische Herzinsuffizienz und chronische Nierenerkrankungen bei Typ-2-Diabetes. Die jüngsten Daten aus VOYAGER PAD unterstreichen den Nutzen von Rivaroxaban (Xarelto®)...

Juli 2020

Neutralisierende Antikörper gegen SARS-CoV-2

Neutralisierende Antikörper gegen SARS-CoV-2
© BillionPhotos.com / Fotolia.com

Eine wichtige Verteidigungslinie im Kampf gegen SARS-CoV-2 ist die Bildung von neutralisierenden Antikörpern. Diese können die Eindringlinge ausschalten und haben ein großes Potenzial, zum Schutz und zur Therapie von COVID-19 effektiv eingesetzt zu werden. Dem Forscherteam um Univ.-Prof. Dr. Florian Klein von der Uniklinik Köln und dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) ist es nun gelungen, Teile der Entwicklung dieser Antikörper zu entschlüsseln und gleichzeitig hochpotente neutralisierende Antikörper gegen SARS-CoV-2 zu isolieren....

Welt-Hepatitis-Tag: BZgA-Evaluationsergebnisse zu Beratungs- und Testangebot

Welt-Hepatitis-Tag: BZgA-Evaluationsergebnisse zu Beratungs- und Testangebot
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Zum Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli 2020 veröffentlicht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Evaluationsergebnisse des Modellprojekts „HIV? Hepatitis? Das CHECK ich!“. Hierbei handelt es sich um Beratungs- und Testangebote mit einem niedrigschwelligen Zugang zu kostenlosen und anonymen Tests auf Infektionen mit dem HI- und dem Hepatitis-C-Virus für Drogen gebrauchende Menschen. Mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) wurde das Projekt in vier Bundesländern durchgeführt und begleitend...

Erweiterte Optionen zur Migräneprophylaxe

Erweiterte Optionen zur Migräneprophylaxe
© JohanSwanepoel / Fotolia.com

In die medikamentöse Behandlung von Patienten mit Migräne ist in den vergangenen Jahren Bewegung gekommen: Die CGRP (Calcitonin Gene-Related Peptide)-Antikörper zur Migräneprophylaxe haben die Behandlungsoptionen bei erfolglos vorbehandelten Patienten erweitert. Dies war ein Schwerpunktthema beim virtuellen Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2020 der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS). Erste praktische Erfahrungen mit CGRP-Antikörpern bestätigen weitgehend Ergebnisse der klinischen Zulassungsstudien. Für ältere Menschen mit...

Hämophilie A: Signifikante Verbesserung der Blutungsrate unter Emicizumab

Die STASEY Phase-IIIb-Daten validieren das Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von Emicizumab (Hemlibra®) bei Patienten mit Hämophilie A mit Inhibitoren gegen Faktor VIII (1-4). In der Phase-III-Studie HAVEN 5 konnte eine Verbesserung der Blutungsrate um 96% unter Emicizumab-Prophylaxe bei Hämophilie A-Patienten im asiatisch-pazifischen Raum (5) nachgewiesen werden. Der Prophylaxe-Bedarf bei Patienten mit milder und moderater Hämophilie A wurde in der sozioökonomische Umfrage CHESS II bestätigt (6).

Vorsorgekoloskopie: Zeitverkürzung gefährdet Prävention

Die Früherkennung von Darmkrebs durch vorsorgliche Darmspiegelungen gehört zu den Erfolgsgeschichten der modernen Medizin: In den ersten zehn Jahren nach ihrer Aufnahme in die Früherkennungsprogramme der gesetzlichen Versicherungen im Jahr 2002 konnte die Zahl der Todesfälle durch Darmkrebs um mehr als 20% gesenkt werden. Doch dieser Erfolg wird nun durch neue wirtschaftliche Vorgaben bedroht: Auf Beschluss der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) sank die Vergütung, die Ärzte für die Durchführung einer Vorsorgekoloskopie erhalten, um 9%,...

RA: Reduktion des Entzündungsgeschehens und positive Effekte auf Komorbiditäten unter IL-6-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab

RA: Reduktion des Entzündungsgeschehens und positive Effekte auf Komorbiditäten unter IL-6-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab
© Alexander Raths - stock.adobe.com

Der spezifische Interleukin-6 (IL-6)-Rezeptor-Inhibitor Sarilumab (Kevzara®) kann bei der Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA) eine rasche und langanhaltende Remission erzielen (1-5). Darüber hinaus wirkt sich die Immuntherapie mit diesem vollhumanen Antikörper günstig auf häufige Begleiterkrankungen bei RA, wie Diabetes und Anämie, sowie auf Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen aus (6-8). Das berichtete Prof. Dr. med. Christof Specker, Direktor der Klinik für Rheumatologie & Klinische Immunologie in den Kliniken...

Zurück
  ...  
EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Metaanalyse zu SARS-CoV2-Impfstoffstudien deutet auf insgesamt sichere Impfoptionen hin (www.deutschesgesundheitsportal.de/ Red.)
  • Metaanalyse zu SARS-CoV2-Impfstoffstudien deutet auf insgesamt sichere Impfoptionen hin (www.deutschesgesundheitsportal.de/ Red.)