Montag, 23. September 2019
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Prophylaxe

März 2017

CHMP-Empfehlung für Meningokokken-B-Impfstoff

CHMP-Empfehlung für Meningokokken-B-Impfstoff
© g215 / Fotolia.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat am 23. März 2017 ein positives Gutachten für die Anwendung eines neuen Meningokokken-B-Impfstoffs von Pfizer abgegeben. Die Zulassung des Impfstoffs gegen durch Neisseria meningitidis der Serogruppe B hervorgerufene Erkrankungen ist für die aktive Immunisierung bei Personen ab 10 Jahren und älter vorgesehen (1). Im nächsten Schritt wird die Europäische Kommission (EK) über die Zulassung des Impfstoffs entscheiden.

Hämophilie A: Faktor VIII-Produkt ermöglicht Flexibilität bei der Dosierung

Das rekombinante Faktor VIII-Produkt (rFVIII) Kovaltry® steht seit Februar 2016 mit verbesserten Charakteristika für die Behandlung und Prophylaxe von Blutungen bei Patienten mit Hämophilie A zur Verfügung. In einer kürzlich publizierten randomisierten Crossover-Studie konnte jetzt erneut gezeigt werden, dass sich Kovaltry® durch eine signifikant verlängerte Halbwertszeit und Verweildauer im Plasma im Vergleich zu einem anderen rFVIII-Produkt auszeichnet (1).

Dezember 2016

Vorhofflimmern: Hohe Adhärenz- und Persistenzraten für Apixaban in der Langzeitanwendung

Ein aktuelles Update der Adhärenz-Studie AEGEAN* weist anhaltend hohe Adhärenz- und Persistenzraten für die Therapie mit Apixaban bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern (VHF) nach. Mit einer Adhärenz von rund 90% und einer Persistenz von über 85% bei einer Beobachtungsdauer von 48 Wochen (1-Jahres-Follow-up) wurde die Behandlung mit Apixaban zweimal täglich von den Patienten sehr gut angenommen. Die Daten wurden kürzlich erstmals anlässlich der American Heart Association (AHA) Scientific Sessions in New Orleans (Louisiana/USA)...

Subgruppen von ENGAGE AF-TIMI 48 liefern neue Erkenntnisse zu Edoxaban bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern

Der Faktor-Xa-Inhibitor Edoxaban (LIXIANA®) ist bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern (nvVHF) in der Prophylaxe von Schlaganfällen und systemischen Embolien (SEE) bei vergleichbarer Wirksamkeit dem Vitamin-K-Antagonisten (VKA) Warfarin in puncto Sicherheit überlegen. Dies belegt die große Zulassungsstudie ENGAGE AF-TIMI 48 (1). Auf der diesjährigen Jahrestagung der American Heart Association (AHA) wurden neue Subgruppendaten der Studie zu biologischen Herzklappen, Komorbiditäten bzw. Diabetes mellitus Typ 2 bei Patienten mit nvVHF...

  ...  
Weiter

Das könnte Sie auch interessieren

Balance halten – Rücken stärken!

Balance halten – Rücken stärken!
© Aktion Gesunder Rücken e. V.

Am 15. März 2017 findet der 16. Tag der Rückengesundheit statt. Unter dem Motto „Balance halten – Rücken stärken!“ werden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen, Aktionen und Workshops angeboten. Organisiert wird der Aktionstag traditionell von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. Eine ausgewogene Balance – sowohl körperlich als auch psychisch - ist von zentraler Bedeutung für die Rückengesundheit. Damit stellt der diesjährige Aktionstag ein wichtiges Thema...

Jetzt gegen Grippe impfen lassen

Jetzt gegen Grippe impfen lassen
© Eisenhans / Fotolia.com

Die vergangene Grippesaison 2016/2017 sorgte in Deutschland für rund sechs Millionen Infektionen. Wer sich diesen Winter vor einer Grippe schützen möchte, sollte sich jetzt impfen lassen. „Der Körper benötigt nach der Grippeimpfung rund zwei Wochen, bis ein ausreichender Virenschutz aufgebaut ist. Wer sich rechtzeitig auf das größte Ansteckungsrisiko vorbereiten will, sollte also jetzt zum Arzt gehen“, sagt Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der BARMER. Insbesondere ältere Menschen mit Risiko für einen schweren...

Faktencheck: Welchen Nutzen haben Vitamin-D-, Vitamin-E- und Selen-Präparate?

Faktencheck: Welchen Nutzen haben Vitamin-D-, Vitamin-E- und Selen-Präparate?
© mayakova / Fotolia.com

Jede vierte deutsche Frau und etwa jeder fünfte deutsche Mann nehmen Präparate zur Nahrungsergänzung. Im Zeitraum April 2015 bis März 2016 wurden insgesamt 177 Millionen Verpackungen verkauft.1 Doch schützt die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln tatsächlich vor Krankheiten? Die AOK Hessen hat Fakten zu Nutzen und Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln übersichtlich zusammengestellt.