Freitag, 10. Juli 2020
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Thromboembolie

Mai 2020

Gerinnungsstörungen bei COVID-19: Blutverdünner nicht absetzen

In medizinischen Fachkreisen und den Medien häufen sich Berichte über Störungen des Gerinnungssystems bei Patienten mit COVID-19. Intensiv- und Notfallmediziner forderten daher jüngst in einer Erklärung der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN), dass eine Thromboseprophylaxe und Blutverdünnung – abhängig vom Risikoprofil des Patienten - eine stärkere Rolle in der Behandlung von Covid-19-Patienten spielen müssen.

Rheumatoide Arthritis: Zulassung für Tofacitinib zur täglichen Einmalgabe

Rheumatoide Arthritis: Zulassung für Tofacitinib zur täglichen Einmalgabe
© sebra - stock.adobe.com

Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Rheumatoider Arthritis (RA) können sich seit Kurzem entscheiden, ob sie Tofacitinib (Xeljanz®) als einmal täglich einzunehmende 11 mg-Tablette mit verzögerter Wirkstofffreisetzung erhalten möchten oder ob sie die auch weiterhin zugelassene Dosierung von Tofacitinib 2 x 5 mg täglich bevorzugen. Daten bestätigen die Wirksamkeit und Verträglichkeit beider Tofacitinib-Formulierungen sowohl in klinischen Studien als auch im Real-World-Setting, wie Experten bei einem Fachpresse-Webinar von Pfizer deutlich...

Klinische Studie mit Ruxolitinib bei schwer erkrankten COVID-19-Patienten

Klinische Studie mit Ruxolitinib bei schwer erkrankten COVID-19-Patienten
© rcfotostock - stock.adobe.com

Die Phase-III-Studie startet an 5 Zentren in Deutschland, um Ruxolitinib bei COVID-19-Patienten mit schwerer Lungenentzündung bis hin zu einem Zytokinfreisetzungssyndrom (CRS) zu prüfen. CRS ist eine Form von schwerer Immunüberreaktion, die durch eine SARS-CoV-2-Infektion hervorgerufen werden und bei Patienten mit COVID-19 (1-3) zur Schädigung der Atemwege beitragen kann. Vorläufige präklinische Daten sowie vorläufige klinische Fallberichte deuten darauf hin, dass Ruxolitinib entsprechende Immunreaktionen reduzieren könnte.

Zurück
   

Das könnte Sie auch interessieren

Lückenschluss zwischen ambulanter und stationärer Versorgung

Lückenschluss zwischen ambulanter und stationärer Versorgung
© upixa - stock.adobe.com

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erweitert sein Angebot für Patienten mit chronischen Schmerzen durch die Eröffnung einer neuen Schmerztagesklinik. Die Patienten kommen jeden Morgen zur Behandlung und erhalten nach einem individuellen Behandlungsplan ihre Therapien. In Seminaren erfahren sie Wissenswertes über krankheits- und schmerzbezogene Themen. Am Nachmittag gehen die Patienten dann wieder nach Hause. Sie bleiben somit in ihrem häuslichen Umfeld integriert – mit allen Aufgaben und Belastungen – und können beispielsweise ihre...

Ostern (allein) zu Haus in der Corona-Krise - Der Schlemmerfalle entgehen und regelmäßig bewegen!

Ostern (allein) zu Haus in der Corona-Krise - Der Schlemmerfalle entgehen und regelmäßig bewegen!
© Vasiliy - stock.adobe.com

Die derzeitige Corona-Krise und das damit verbundene Gebot, möglichst zuhause zu bleiben, erschweren regelmäßige körperliche Aktivität. Zudem konzentriert sich vieles aufs Essen – sei es aus Langeweile, aus Stress oder wie jetzt an Ostern durch den Wunsch nach Abwechslung nach wochenlangem Homeoffice oder Quarantänephasen. Viele Menschen möchten sich jetzt etwas Besonderes gönnen, zumal es schmerzt, nicht wie gewohnt Familie und Freunde zu treffen. Menschen mit Übergewicht und solche mit einem bereits bestehendem Diabetes Typ 2 sind hier...

Patiententag auf dem DKOU: Was Arthrose-Patienten wissen sollten

Patiententag auf dem DKOU: Was Arthrose-Patienten wissen sollten
© wavebreak3 - stock.adobe.com

Arthrose ist die häufigste Erkrankung der Gelenke. Ihre Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu. Im 6. Lebensjahrzehnt weist nahezu jeder Fünfte im Röntgenbild eine Knie- oder Hüftgelenksarthrose auf. Doch nur 20 bis 30 % dieser Patienten haben zu diesem Zeitpunkt bereits Beschwerden. Die kürzlich aktualisierte Leitlinie Hüftarthrose zeigt auf, wann und wie Patienten mit und ohne Symptome behandelt werden sollten und was sie selbst zu einer gelungenen Therapie beitragen können. Auf dem Patiententag des Deutschen Kongresses für Orthopädie und...

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).
  • USA offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgetreten – Der Austritt wird in einem Jahr gültig (dpa, 08.07.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden