Dienstag, 24. November 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Steglujan
Steglujan

Medizin

Beiträge zum Thema: Versorgungsforschung

März 2020

Corona in Deutschland: Aktuelles Statement des RKI

Corona in Deutschland: Aktuelles Statement des RKI
© dottedyeti - stock.adobe.com

Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Leiter des Robert-Koch-Instituts (RKI), gab am heutigen Dienstag Vormittag einen Bericht zur aktuellen Lage in der Corona-Pandemie: Die zu verzeichnenden Todefälle betreffen weiterhin hochaltrige Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen. Am DIVI-Intensivregister sind 63% der deutschen Intensivkliniken beteiligt. Eine Eindämmung der Infektion über Handydaten ist datenschutzrechtlich nicht durchführbar.

Coronavirus in Bayern: Söder zieht Bilanz

Coronavirus in Bayern: Söder zieht Bilanz
© Michael Fleischmann / Fotolia.com

Heute Mittag zog der bayerische Ministerpräsident in einer Pressekonferenz eine erste Bilanz der seit dem 16. März geltenden Maßnahmen: Aktuell verdoppele sich die Zahl der Infizierten alle 5-6 Tage, vor den Ausgangsbeschränkungen sei eine Verdoppelung alle 2,8 Tage erkennbar gewesen. Da die Lage aber weiterhin „sehr, sehr enrst“ sei, sieht Söder keinen Anlass für einen vorzeitigen Exit und verlängert die bestehenden Ausgangsbeschränkungen bis einschließlich 19. April 2020.

SARS-CoV-2: Schnelltest erhält Notfall-Zulassung

SARS-CoV-2: Schnelltest erhält Notfall-Zulassung
© PharmACT

Anfang März wurde der weltweit erste hochsensible SARS-CoV-2-Schnelltest auf den Markt gebracht, der COVID-19 Antikörper sicher im Blut detektiert. Der Schnelltest erfüllt die Anforderung der Weltgesundheitsorganisation WHO und hat neben der CE-Kennzeichnung und einer internationalen Apothekennummer nun auch von der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfall-Zulassung erhalten. „Die beschleunigte Zulassung ermöglicht eine Erhöhung der Verfügbarkeit unseres IDV-Tests. Gerade jetzt ist es besonders wichtig, Hausärzte, Mediziner sowie medizinisches...

Beatmung schwerer COVID-19-Fälle: Marburger Team entwickelt Alternativen

Beatmung schwerer COVID-19-Fälle: Marburger Team entwickelt Alternativen
© Bergringfoto - stock.adobe.com

Weltweit gibt es zu wenige hochleistungsfähige Beatmungsgeräte, um gleichzeitig viele schwere COVID-19-Fälle zu versorgen. Auch wenn die Kliniken in Deutschland gut vorbereitet sind, könnte sich ein Engpass ergeben, wenn die jetzt getroffenen Maßnahmen des Bundes und der Länder nicht greifen und es zu einer hohen Zahl von schweren Krankheitsfällen kommt. Das in Marburg entwickelte Gerät kann zur Kompensation fehlender Beatmungsplätze in der Corona-Pandemie eingesetzt werden.

Schmerzmedizinische Versorgung in Zeiten des Coronavirus: Tipps für die Praxis

Schmerzmedizinische Versorgung in Zeiten des Coronavirus: Tipps für die Praxis
© Yakobchuk Olena - stock.adobe.com

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und ihre Mitglieder halten auch in Zeiten der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus die Versorgung chronischer Schmerzpatienten in Deutschland aufrecht. „Wir müssen Ansteckungsmöglichkeiten so gut es geht vermeiden und gleichzeitig die Versorgung unserer Patienten sicherstellen,“ sagt Dr. Johannes Horlemann, Präsident der DGS. Da viele chronische Schmerzpatienten zur älteren Generation gehören, stehen Schmerzmediziner vor einer besonderen Herausforderung. Um den persönlichen Kontakt zu...

Diabetes: Technologie erfordert Devices und Schulungen

Diabetes: Technologie erfordert Devices und Schulungen
© knssr - stock.adobe.com

Die neuesten Entwicklungen und Forschungsergebnisse zur Diabetestechnologie wurden auf der diesjährigen Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes (ATTD) (1) vorgestellt. Um den aktuellen Trends auf die Spur zu kommen, waren dieses Jahr auch die Experten des Zukunftsboards Digitalisierung (zd) vor Ort. Die zd-Mitglieder fassten den Kongresstag zusammen, außerdem gab es zahlreiche Experteninterviews. Dabei zeigte sich vor allem eines: Mit der Entwicklung neuer Technologien allein ist es nicht getan – die Anwender müssen auch wissen, wie sie damit...

Schmerztherapie: Cannabinoidbasierte Therapie mit Nabiximols

Schmerztherapie: Cannabinoidbasierte Therapie mit Nabiximols
© poylock19 - stock.adobe.com

„Wenn andere Analgetika nicht ausreichend wirken, sind cannabinoidbasierte Therapien für Patienten mit schweren Schmerzzuständen eine echte Option”, erklärte PD Dr. Michael Überall, Nürnberg, 3 Jahre nach Inkrafttreten des sogenannten „Cannabisgesetzes”. Er gab jedoch zu bedenken, dass sich die verschiedenen Cannabinoide hinsichtlich Studienlage, Wirkstoffgehalt und Kosten deutlich unterscheiden. Am besten untersucht sei laut einer wissenschaftlichen Untersuchung von Hoch et al. aus 2019 das THC:CBD-Oromukosalspray Nabiximols...

Schwindelerkrankungen: Prävention und Therapie mittels e-Health

Schwindelerkrankungen: Prävention und Therapie mittels e-Health
© rainbow33 / Fotolia.com

Schwindel zählt in Deutschland zu den häufigsten Beschwerden, die zu einem Arztbesuch führen. Obwohl viele Schwindelursachen gut erkennbar und therapierbar sind, kommt es in bis zu 40% der Fälle zu einer längeren Krankschreibung oder sogar Arbeitsunfähigkeit. Das Symptom Schwindel kann durch verschiedene Erkrankungen aus unterschiedlichen Fachbereichen verursacht werden. Das nun vom Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) mit rund 4,5 Millionen Euro geförderte Projekt hat das Ziel, Schwindelpatienten mit Hilfe eines multimodalen Konzepts besser zu versorgen.

COVID-19: Erste Daten für die Anzahl von Patienten und verfügbaren Intensivbetten

COVID-19: Erste Daten für die Anzahl von Patienten und verfügbaren Intensivbetten
© sudok1 - stock.adobe.com

Gute Nachrichten in Zeiten der COVID-19-Pandemie: Deutschlands Intensiv- und Notfallmediziner gewinnen nach erstmaliger Datenerhebung eine Ad-hoc-Übersicht auf die verfügbaren Behandlungskapazitäten hiesiger Intensivstationen. Im neu geschaffenen DIVI Intensivregister wird nun auf einen Blick deutlich, in welchen Kliniken aktuell genau wie viele Plätze für Corona-Patienten zur Verfügung stehen. Derzeit berichten die teilnehmenden Kliniken von rund 4.800 Intensivbetten, die in den nächsten 24 Stunden bereitgestellt werden können. Im Moment werden...

Statement: Aktuelle Lage Deutschlands im Kampf gegen Corona

Statement: Aktuelle Lage Deutschlands im Kampf gegen Corona
© PhotoGranary - stock.adobe.com

Die bayerischen Universitätskliniken haben als Krankenhäuser der höchsten Versorgungsstufe bei der Bekämpfung des neuartigen COVID19-Virus eine herausragende Bedeutung. Am heutigen Freitag gaben Prof. Dr. med. Ulrike Protzner, Direktorin des Instituts für Virologie an der TUM und am Helmholtz Zentrum München, und Prof. Dr. med. Matthias Frosch, Vorstand des Instituts für Hygiene und Mikrobiologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, ein Statement zur aktuellen Lage im Kampf gegen das Coronavirus ab.

Kryokonservierung: Mehrheit der Krankenkassen zahlt nicht

Kryokonservierung: Mehrheit der Krankenkassen zahlt nicht
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Trotz der gesetzlichen Änderung im Mai 2019 zahlt die Mehrheit der Krankenkassen nicht für die Erhaltung der Fruchtbarkeit bei jungen Erwachsenen mit Krebs und anderen Erkrankungen, die eine keimzellschädigende Therapie benötigen. Ihre Begründung: Die Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für die Kryokonservierung fehle noch. Damit nicht genug: Kassen und Kassenärztliche Bundesvereinigung wollen mit den Richtlinien die gesetzlichen Leistungen einschränken. Und jetzt gerät die Erstellung der G-BA-Richtlinien durch die Corona-Krise...

Gastroenterologen fordern Systemreform: Mediziner wollen sich um Menschen kümmern, nicht um Prozesse

Gastroenterologen fordern Systemreform: Mediziner wollen sich um Menschen kümmern, nicht um Prozesse
© DDRockstar - stock.adobe.com

Ärzte sollen endlich wieder das tun, was sie gelernt haben: Patienten medizinisch gut betreuen. Dies forderte der Berufsverband Gastroenterologie Deutschland (BVGD). Angesichts von Überbelastung und Dauerstress richtete dessen Vorsitzender einen eindringlichen Appell an die Politik: „Schützt die Ärzte, sonst fliegt uns das Gesundheitssystem um die Ohren.“

Diabetes: Patienten präferieren konzentriertes Mahlzeiteninsulin

Diabetes: Patienten präferieren konzentriertes Mahlzeiteninsulin
© Dmitry Lobanov / Fotolia.com

Den Ergebnissen einer aktuellen italienischen Präferenzstudie zufolge, bevorzugten 98,2% der befragten Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes die konzentrierte Form von Insulin lispro (Humalog® 200 E/ml) gegenüber der Formulierung mit 100 E/ml (Humalog®) (1). Wesentliche Gründe hierfür waren neben der höheren Anwenderfreundlichkeit weitere Vorteile wie ein geringerer Bedarf an Pens und die Reduktion der Abfallmenge (1). Die aktuellen Empfehlungen der American Diabetes Association (ADA) und der European Association for the Study of...

COVID-19 Informationszentrum: Freier Zugriff für Ärzte und Patienten

COVID-19 Informationszentrum: Freier Zugriff für Ärzte und Patienten
© ra2 studio / Fotolia.com

Elsevier stellt PubMed Central, dem Archiv für Medizin- und Biowissenschaften des US National Institute of Health’s National Library of Medicine, sowie anderen öffentlich finanzierten Repositorien weltweit wie der WHO COVID-Datenbank ab sofort den gesamten Forschungs- und Dateninhalt seines COVID-19 Informationszentrums zur Verfügung. Dieser zusätzliche Zugang ermöglicht es Forschern, Methoden der künstlichen Intelligenz zu nutzen, um mit der schnell wachsenden Menge an Literatur Schritt zu halten und Trends zu erkennen, während Länder auf der...

Produktion medizinischer Schutzausrüstung: Probleme bei der Zulieferung

Produktion medizinischer Schutzausrüstung: Probleme bei der Zulieferung
© StockRocket - stock.adobe.com

35% der MedTech-Unternehmen haben Probleme, den Bedarf von medizinischer Schutzausrüstung und Desinfektionsmitteln für die eigenen Produktionsstätten sicherzustellen. Knapp 60% der Unternehmen haben zudem Probleme mit ihren Zulieferbetrieben. Das sind Ergebnisse einer Blitzumfrage des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, zu den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie, an der sich 87 Medizinprodukte-Hersteller beteiligt haben. „Im Mittelpunkt steht die Aufrechterhaltung der Patientenversorgung. Dafür brauchen wir geeignete politische Maßnahmen, damit die...

Gestation: Gesunde Ernährung alleine unzureichend

Gestation: Gesunde Ernährung alleine unzureichend
© magicmine - stock.adobe.com

„Frauen machen sich vielerlei Gedanken um die Schwangerschaft und möchten ihrem Kind den bestmöglichen Start ins Leben ermöglichen. Sie sorgen sich beispielsweise um die Gesundheit ihres Kindes, oder ob sie bei Ernährung und Verhalten in der Schwangerschaft alles richtig machen. Dies steht im Einklang mit den Ergebnissen des Mama-Monitors“, erklärte der Gynäkologe Dr. Matthias Krick, Moers, im Rahmen eines Experten-Roundtables. Der „Mama-Monitor – von Wunsch bis Wunder“ ist eine im Jahr 2019 durchgeführte repräsentative...

  ...  
EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Neue S2k-Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19 Patienten (23.11., DGIIN, DIVI, DGP)
  • Neue S2k-Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19 Patienten (23.11., DGIIN, DIVI, DGP)