Samstag, 10. April 2021
Navigation öffnen

Login

Bitte beachten Sie:
Wenn Sie bereits über Zugangsdaten für www.journalonko.de verfügen, können Sie sich ohne Registrierung mit den selben Zugangsdaten hier anmelden!

Passwort vergessen?  | Registrieren
Lade Facebook-Login

News

Welt-Parkinson-Tag: Neues Portal unterstützt Patienten und Angehörige

Am 11. April ist Welt-Parkinson-Tag. Er soll ein tieferes Verständnis für die Lebenssituation von Betroffenen und ihren Angehörigen schaffen, um die Versorgung von Menschen mit Parkinson weiter zu verbessern. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die rechtzeitige Anpassung der Behandlung im Verlauf der fortschreitenden Erkrankung. Zu verstehen, wann Parkinson als fortgeschritten eingestuft und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden sollten, ist dabei ausschlaggebend. Das Portal Parkinson-Check.de hilft Patienten bei der Einordnung und Vorbereitung auf das Arztgespräch.

Neurokognitive Defizite nach COVID: Funktionsstörung der Hirnrinde ursächlich

Mit Abklingen der akuten Phase einer SARS-CoV-2-Infektion leiden viele Patienten unter neurologisch-kognitiven Defiziten. Eine Studie (1) konnte nun mit einer speziellen Bildgebungstechnik, der 18FDG-PET (18F))Fluordesoxyglucose-Positronenemmissions-Tomografie), eine Verminderung des Glukosestoffwechsels im Gehirn nachweisen, die mit solchen neurokognitiven Defiziten assoziiert ist. Die Arbeitsgruppe publizierte auch Ergebnisse eines Follow-ups (2) von 8 Patienten der Originalstudie. Hier zeigte sich im Verlauf eine signifikante Besserung der Kognition sowie eine weitgehende Normalisierung...

BIU 2.0: Universitäre Grundlagenforschung trifft Pharmaindustrie

Bereits seit 2011 verbindet das BIU BioCenter universitäre Grundlagenforschung mit der Entwicklungskompetenz eines führenden Pharmaunternehmens. Jetzt haben die starken regionalen Partner, Universität Ulm und Boehringer Ingelheim, die nächste Förderphase mit jährlich 800.000 Euro vertraglich abgesichert – BIU 2.0. Auch in den kommenden Jahren wird im Forschungsverbund insbesondere zu molekularbiologischen Grundlagen häufiger Krankheitsbilder geforscht. Immer mit den Zielen, die Diagnostik zu verbessern und neue Therapieansätze zu entwickeln.

Schwerpunkt

  •  
    Schwerpunkt April 2021

    Diabetes und COVID-19: Management, Risiko und Versorgung in Lockdown-Zeiten

    Redaktion von www.journalmed.de

    Zum Schwerpunkt
  •  
    Schwerpunkt März 2021

    Häufigste Thymom-assoziierte Erkrankung: Myasthenia gravis

    W. Jungraithmayr, Klinik für Thoraxchirurgie, Universitätsklinikum Freiburg, A. Heinl, Regensburg

    Zum Schwerpunkt
  •  
    Schwerpunkt Februar 2021

    Altes Molekül im Aufwind – mRNA als Tumorvakzine

    Dr. rer. nat. Eva Gottfried

    Zum Schwerpunkt
  •  
    Schwerpunkt Januar 2021

    1 Jahr SARS-CoV-2-Pandemie: Virus – Impfstoffe – Medikamente

    Redaktion von www.journalmed.de

    Zum Schwerpunkt
  •  
    Schwerpunkt Dezember 2020

    Chronische Pankreatitis: Risikofaktor für Pankreaskarzinome

    Alica K. Beutel, Alexander Kleger, Lukas Perkhofer

    Zum Schwerpunkt