Freitag, 18. Januar 2019
Navigation öffnen

Veranstaltung

Arthroskopie 29. BVASK-Kongress Arthroskopie und Gelenkchirurgie 2019

© david@engel.ac / fotolia.com

Termine

  • 01. - 02. Februar 2019 / Düsseldorf
Zum 29. Mal tritt am 1. und 2. Februar 2019 der Berufsverband für Arthroskopie in Düsseldorf zusammen.

Wie jedes Jahr bietet der Kongress Informationen zu medizinischen und berufspolitischen Themen und aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der minimal-invasiven Gelenkchirurgie.

Die Themenschwerpunkte im Einzelnen:
  • Vergütungssysteme,
  • Robotik und Internetmedizin,
  • Veränderungen der Vertragsarztschaft,
  • Indikation und Technik der Kreuzbandchirurgie.
Am Vormittag des ersten Kongresstages wird zudem ein Workshop angeboten, der sich um die Themen Steuern, Recht, Prozessmanagement, Kommunikation sowie DRG update dreht.

Darüber hinaus wird der ehemalige Hockeyspieler und Olympiasieger Moritz Fürste seine "Kreuzbandgeschichte" erzählen.



Veranstaltungsdaten:
Datum: 1. und 2. Februar 2019
Uhrzeit: 08:15 Uhr — 19:25 Uhr / 09:00 Uhr — 16:00 Uhr
Ort: Düsseldorf
Gebühren: 90-145€
CME: 12 (beantragt)

Link zur Anmeldung: https://bvask-kongress.info/anmeldung-hotel/registrierung/
Link zu mehr Informationen: https://bvask-kongress.info/
Link zum Programm: https://bvask-kongress.info/programm/ankuendigung/

Das könnte Sie auch interessieren

Orthopäden und Unfallchirurgen setzen sich für aktiven Lebensstil ein

Jedes Jahr verletzen sich 1,25 Millionen Bundesbürger beim Sport so schwer, dass sie ärztlich versorgt werden müssen (1). Überbelastung, hohe Risikobereitschaft und eine mangelnde Vorbereitung auf das Training führen immer wieder zu Unfällen. Gleichzeitig leben in Deutschland viele Millionen Menschen, die sich aufgrund einer Erkrankung nicht mehr schmerzfrei bewegen können. Auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) stellen Experten vom 24. bis 27. Oktober Therapien vor, mit denen sie Beweglichkeit bis ins hohe Alter erhalten und verlorene Beweglichkeit wiederherstellen können. Mit mehr als 10.000 Teilnehmern aus dem In- und Ausland ist der DKOU der größte europäische Kongress dieser Fachrichtung.

Handhygiene stärken – Krankenhausinfektionen vermeiden

Es ist die denkbar einfachste Hygienemaßnahme der Welt: das Händewaschen. Vielleicht wird seine Effizienz gerade deshalb oft unterschätzt. Anlässlich des Internationalen Tages der Händehygiene, den die WHO am 5. Mai begeht, erinnert die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI) daran, dass eine sorgsame Händehygiene das mit Abstand wichtigste und effektivste Mittel ist, um die Übertragung und Ausbreitung von Infektionen zu begrenzen. Dies gilt nicht nur im Alltag, sondern gerade auch in Kliniken und Gesundheitseinrichtungen. Anstatt ineffiziente Maßnahmen wie die Isolierung von Patienten durchzuführen, sollte die Verbesserung der allgemeinen Hygiene, insbesondere der Handhygiene, weiter vorangetrieben werden, so die Fachgesellschaft.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"29. BVASK-Kongress Arthroskopie und Gelenkchirurgie 2019 "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.